Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Dumm gelaufen: Wildpinkler uriniert aus Versehen gegen Polizeiauto
Das kostet! Ein Mann hat in Düsseldorf an ein Polizeiauto uriniert. Quelle: imago/dpa/RND Montage Behrens

Dumm gelaufen: Wildpinkler uriniert aus Versehen gegen Polizeiauto

Die Polizei wird zu einem Streit in eine Gaststätte gerufen. Als die Beamten zurückkommen, uriniert ein Mann gegen ihr Auto. Gegen den Wildpinkler wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Oldenburg. Ein Wildpinkler aus Oldenburg wird sich jetzt zweimal überlegen, wo er sich erleichtert – er hatte am Sonntagmorgen gegen ein Auto uriniert und wurde auf frischer Tat ertappt. Was er nicht wusste: Es handelte sich um ein Zivilfahrzeug der Polizei. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Das falsche Auto ausgesucht

Die Polizei wurde am Sonntagmorgen zu einem Streit in eine Gaststätte in die Oldenburger Innenstadt gerufen. Die Beamten fuhren mit einem Streifenwagen und einem zivilen Fahrzeug, die sie beide vor dem Gebäude parkten. Als die Polizisten wieder zu ihren Autos zurückkehrten, beobachteten sie, wie sich ein 38-jähriger Mann an der Stoßstange ihres Zivilfahrzeugs erleichterte.

Als der Mann von den Beamten angesprochen worden war, habe er abrupt sein Vorhaben beendet und den Reißverschluss wieder geschlossen, so die Polizei in ihrer Mitteilung. Um die “Spurenbeseitigung“ mussten sich die Polizisten nicht selbst kümmern, das übernahm der einsetzende Regen.

RND