Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Cirque du Soleil: Verlieren Helene Fischers Tänzer ihre Jobs?
Helene Fischer musste ihr Schlagerkonzert in Österreich absagen. Quelle: imago images/Future Image

Cirque du Soleil: Verlieren Helene Fischers Tänzer ihre Jobs?

Das Entertainmentunternehmen Cirque du Soleil ist bekannt für seine atemberaubenden Akrobatikshows – und die erfolgreiche Arenatournee von Helene Fischer. Nun entlässt der Zirkus wegen der Corona-Krise 95 Prozent seiner Mitarbeiter. Auch Fischers Tänzer könnten betroffen sein.

Berlin. Eigentlich sollte am 4. April das große Livespektakel von Schlagerstar Helene Fischer in Hofgastein in Österreich stattfinden. Doch leider wurde das Open-Air-Konzert aufgrund der Corona-Krise abgesagt – ein schwerer Schlag für die Fans.

Nun könnten sogar die Jobs ihrer Cirque-du-Soleil-Tänzer in Gefahr sein, denn der Produzent des Zirkus hat mehr als 4600 Menschen entlassen. Das entspricht 95 Prozent der gesamten Mitarbeiter, wie das Magazin “Forbes” berichtete. Im Jahr 2017 und 2018 war das Entertainmentunternehmen der spektakulären Akrobatikshows für die Arenatournee der 35-jährigen Sängerin zuständig, wie “Bild” berichtete. Fast zwei Monate lang probte Fischer mit den Akrobatikkünstlern für ihre 90 Konzerte. Die Arenatour hatte fast eine Million Zuschauer – ein riesiger Erfolg. Ob die Tänzer der Sängerin nun um ihre Jobs fürchten müssen, ist bisher unklar. Genauso unklar ist, ob in Zeiten von Corona wieder Shows mit den Cirque-du-Soleil-Athleten geplant sind.

RND/am