Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Wegen Haarschnitt: Trucker-Streit endet in Krankenhaus und Haftzelle
Ein Streit zwischen Truckern ist am Wochenende in Pforzheim eskaliert. (Symbolbild) Quelle: imago images/vmd-images

Wegen Haarschnitt: Trucker-Streit endet in Krankenhaus und Haftzelle

Ein Fernfahrer sitzt in Untersuchungshaft, nachdem eine Auseinandersetzung zwischen Lastwagenfahrern eskalierte. Das Opfer wurde nach lebensgefährlichen Messerstichen im Krankenhaus operiert. Der Streit begann mit einem Haarschnitt.

Pforzheim. Ein Streit unter Lastwagenfahrern auf einem Rastplatz in Pforzheim ist am Samstagabend blutig ausgegangen. Ein 46 Jahre alter Mann musste nach einem lebensgefährlichen Messerstich operiert werden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Als mutmaßlichen Täter nahmen die Beamten einen 42 Jahre alten Fernfahrer aus Weißrussland fest. Der Mann kam in Untersuchungshaft.

Wegen eines Haarschnitts

Der Streit entwickelte sich den Ermittlungen zufolge, als das spätere Opfer zwei Männer mit einem Haarschneidegerät frisierte. Der 46-Jährige habe ebenfalls einen Haarschnitt haben wollen. Dabei sei es zu einem Missverständnis und der Auseinandersetzung gekommen.

RND/dpa