Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Zwei Bahnarbeiter bei Routinekontrolle von S-Bahn erfasst
Warum die Männer auf die Gleise stiegen, ist noch unklar (Symbolfoto). Quelle: Silas Stein/dpa

Zwei Bahnarbeiter bei Routinekontrolle von S-Bahn erfasst

Zwei Männer wollen die Gleisanlage nach Schäden untersuchen – eine Routine-Maßnahme. Während sie auf den Gleisen standen, kam eine S-Bahn gefahren und verletzte beide Männer, einen davon schwer.

Frankfurt/Main. Bei einer Überprüfung von Gleisanlagen im Kreis Offenbach sind zwei Bahnarbeiter von einer S-Bahn erfasst worden. Einer der beiden Männer erlitt dabei schwere Verletzungen am Kopf, sein jüngerer Kollege zog sich leichte Verletzungen zu. Nach Angaben der Bundespolizei in Frankfurt konnte der Lokführer trotz einer Notbremsung den Zusammenstoß nicht verhindern.

Die 30 und 27 Jahre alten Männer hatten am Mittwoch bei Rödermark die Bahnstrecke routinemäßig nach Schäden abgesucht. Dabei waren sie aus zunächst ungeklärten Gründen auf die Gleise gestiegen. Die Strecke wurde während der Rettungsarbeiten für knapp eine Stunde gesperrt.

RND/dpa