Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Seltene Mutation: Kätzchen ist mit zwei Gesichtern auf die Welt gekommen
Dieses Kätzchen ist mit zwei Gesichtern zur Welt gekommen. Quelle: Screenshot Facebook

Seltene Mutation: Kätzchen ist mit zwei Gesichtern auf die Welt gekommen

Vier Augen, zwei Nasen und zwei Münder: Das kleine Kätzchen, das im US-Staat Oregon das Licht der Welt erblickt hat, unterscheidet sich von fast allen seiner Artgenossen. Und Biscuits and Gravy, wie seine Besitzer das Kätzchen mit den zwei Gesichtern genannt haben, hat auch noch ein ganz besonderes Talent.

Dieses Kätzchen hat nicht nur (hoffentlich) neun Leben, es hat auch zwei Gesichter. Als Kyla King die fünf neugeborenen Babys ihrer Katze begutachtete, glaubte sie zuerst an eine optische Täuschung. Denn das kleinste Tier des Wurfs miaute aus gleich zwei Mündern.

Bei genauerer Begutachtung stellte das Frauchen aus Oregon fest, dass das Kleine tatsächlich mit vier Augen, zwei Näschen und zwei Mündern zur Welt gekommen war. Sie postete ein Video auf Facebook – und erfuhr, dass sie nun Besitzerin einer sogenannten “Januskatze” – benannt nach dem römischen Gott Janus, der laut Mythologie zwei Gesichter hatte – ist. Dabei handelt es sich um einen seltenen genetischen Defekt namens Disprosopus oder Schädelvervielfältigung. Diese Katzen leben meist nicht länger als einen Tag, wobei eine Januskatze namens Frank and Louis mit 15 Jahren im Guinnessbuch der Rekorde steht.

Kyla und ihr Mann BJ hoffen, dass ihre besondere Katze entgegen aller Wahrscheinlichkeit ebenfalls ein langes Leben haben wird. Kyla: “Wir müssen ihn füttern, weil er nicht weiß, wie er mit seinen zwei Mündern trinken kann. Immerhin hat er einen guten Appetit und ist sehr lebendig.”

Biscuits and Gravy hat laut Herrchen BJ auch ein besonderes Talent: “Er kann gleichzeitig mit einem Mund trinken und mit dem anderen miauen.”

RND/sin