Mittwoch , 19. September 2018
Aktuell
Home | Nachrichten | Kultur International | Milou & Flint und mehr Albumtipps
 

Milou & Flint und mehr Albumtipps

Wonnig schaukelnder Southern Rock aus Atlanta, ein tief empfundenes Americana-Debüt aus den schönen, bösen Abgründen, und Folkpop mit unbändiger Liebe zur Melodie für den Sommer ’19: die Musiktipps von Matthias Halbig.

Blackberry Smoke – Find A Light. Die fünf aus Atlanta flößen uns neuen, wonnig schaukelnden Southern Rock in die Ohren. Zuweilen ist das recht hart, dann wieder folkig, und der Geist von Tom Petty spukt auch in manchen Songs. Ein Licht ist gefunden, die Fackel des Rock ’n’ Roll brennt noch. Im Oktober auf Deutschlandtour.

Ruston Kelly – Dying Star. Schon beim zweiten Song, “Mockingbird“, mit seiner Springsteen-Mundharmonika ist man im Bann dieses Debüts. Mit einem Timbre voller Traurigkeit geht Ruston Kelly, Fan von Johnny Cash und Nirvana, an dunkle Orte. Tief empfundene Americana aus den schönen, bösen Abgründen.

Milou & Flint – blau über grün. Zu spät kommt dieses Album für alle, bei denen Sommerhits noch nach Kornfeld duften müssen. Barbara Milou und Christopher van Hal künden mit dem Folkpop ihres zweiten Albums von der “Hütte mit Strand“ und den “Schwalben Anfang Mai“. Charmanter Gesang, akustisches Instrumentarium und eine unbändige Liebe zur Melodie. Für den Sommer ’19 aufheben!

Von Matthias Halbig