Aktuell
Home | Nachrichten | Kultur International | „Wundbrand“ und mehr Buchtipps
 

„Wundbrand“ und mehr Buchtipps

Eine Bildungsreise der extremen Art aus Kalifornien in den Dschihad nach Afghanistan, eine Satire über das „gelobte Land“ Schweden und seine Verehrer, und der nächste Skandinavien-Krimi mit dem Ermittlerteam um Olivia Rönning: die Buchtipps von Ruth Bender.

John Wray: Gotteskind. Zwischen Weltwut und Sinnsuche zieht Aden aus der bürgerlichen Jugend in Kalifornien in den Dschihad in Afghanistan. Es ist eine Bildungsreise der extremen Art, die die 18-Jährige von einer pakistanischen Koranschule in ein Kämpferlager hinter der Grenze führt. Wray dringt erstaunlich tief in das Phänomen unbedingten Glaubens vor.

Miika Nousiainen: Verrückt nach Schweden. Sein Zimmer hat er mit Abba und Olof Palme tapeziert. Und an den einsamen Abenden ackert er sich an der Seite einer Gummipuppe durch Bergmans „Szenen einer Ehe“. Für den Finnen Miiko ist Schweden das gelobte Land, „eine bessere Form des Lebens“. Die skurril überkandidelte Satire ist gleichzeitig Loblied auf das legendäre „Volksheim“ wie dessen Entlarvung.

Cilla & Rolf Börjlind: Wundbrand. In Stockholm löscht eine Autobombe eine Familie aus und beschäftigt das Ermittlerteam um Olivia Rönning. In Thailand setzt eine Frau den Ex-Polizisten Tom Stilton auf die Spur eines Schweden, der im Dschungel auf einem gestrandeten Schiff kleine Jungen beherbergt. Drehbuchreif, aber nicht ganz so (be)zwingend wie die Vorgängerromane.

Von Ruth Bender