Mittwoch , 19. September 2018
Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | „Late Night Berlin“: Klaas Heufer-Umlauf startet am Montag mit zweiter Staffel
Klaas Heufer-Umlauf ist ab dem 17. September wieder mit seiner Show „Late Night Berlin“ auf dem Bildschirm, die erst im Frühjahr Premiere hatte.

„Late Night Berlin“: Klaas Heufer-Umlauf startet am Montag mit zweiter Staffel

Die Solo-Show „Late Night Berlin“ mit Klaas Heufer-Umlauf geht am Montag in die zweite Runde. So sieht die erste Folge nach der Sommerpause aus.

Für Klaas Heufer-Umlauf ist die Sommerpause zu Ende. Ab Montag, dem 17. Septemberr, ist der 34-Jährige wieder mit seiner Show „Late Night Berlin“ auf dem Bildschirm, die erst im Frühjahr Premiere hatte. Bei ProSieben startet um 23.10 Uhr die zweite Staffel. Als Gast für die erste neue Folge hat sich Heufer-Umlauf die Schauspielerin, Komikerin und Entertainerin Anke Engelke (52) eingeladen. Auch Music-Acts gehören nach Angaben des Senders weiterhin fest zum Programm.

Ab dem 18. Oktober soll es „Late Night Berlin“ dann gleich zweimal pro Woche geben. Zusätzlich zum üblichen Sendetermin am Montag ist Klaas Heufer-Umlauf dann an vier Donnerstagen direkt im Anschluss an die ProSiebenSat.1-Show „The Voice of Germany“ zu sehen. Heufer-Umlauf würde am liebsten regelmäßig lieber zwei Shows als eine pro Woche machen. „Das liegt vielleicht auch im Wesen eines Fernseh-Heinis, dass man am liebsten möglichst oft im Fernsehen wäre“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Klaas Heufer-Umlauf wünscht sich Herbert Grönemeyer aufs Sofa

Und wer gehört künftig womöglich noch zu den Gästen? „Ich belästige regelmäßig Herbert Grönemeyer, das kann ich ja mal ausplaudern“, sagte Heufer-Umlauf. „Der hat gerade wahnsinnig viel zu tun, aber der wird noch kommen.“

Gestartet ist die erste Staffel der Late-Night-Show im vergangenen März. „Late Night Berlin“ gilt als Versuch, an die guten alten Zeiten anzuknüpfen, in denen Late-Night-Talker Harald Schmidt regelmäßig für viel Aufmerksamkeit und immer wieder auch für Schlagzeilen sorgte. Vor der Sommerpause hatte die ProSieben-Show zu später Stunde rund 500 000 Zuschauer.

Von dpa / RND