Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | MTV-Kultserie „Celebrity Deathmatch“ kommt zurück
„Celebrity Deatmatch“ kommt zurück: Auch speziell für Deutschland produzierte Folgen gab es – darin standen sich auch die Moderatoren Kai Pflaume (l.) und Thomas Gottschalk im Wrestling-Ring gegenüber.

MTV-Kultserie „Celebrity Deathmatch“ kommt zurück

Der Kampf der Knetfiguren geht wieder los: MTV und der Rapper Ice Cube bringen die Kultsendung „Celebrity Deathmatch“ zurück auf die Bildschirme.

Wenn zwei Stars aus Knete in den Ring stiegen und sich die Köpfe einschlugen, fieberten in den USA Millionen vor den Fernsehern mit – und auch in Deutschland war die MTV-Show „Celebrity Deathmatch“ Kult. Für alle Fans gibt es jetzt eine vorweihnachtliche Überraschung: Im kommenden Jahr wird es eine Neuauflage der absurd-komischen Wrestling-Kämpfe geben.

Serienschöpfer Eric Fogel und Rapper Ice Cube beleben die Stop-Motion-Serie wieder, 2019 sollen die wöchentlichen Folgen auf einem Streamingdienst wie Netflix oder bei einem TV-Sender zu sehen sein, berichtet „Variety“. „Celebrity Deatmatch ist immer noch ein heißes Thema in sozialen Medien und die Sendung wird ein schlauer und lustiger Weg, heutige Themen der Popkultur dort aufzugreifen, wo sie hingehören – im Wrestling-Ring“, sagte Chris McCarthy, Präsident der Sender MTV, VH1 und CMT.

„Celebrity Deathmatch“ lief ursprünglich von 1998 bis 2001 bei MTV. In der Sendung traten absolute Weltstars im Wrestling-Ring gegeneinander an – als Knetfiguren. So standen sich Madonna und Michael Jackson gegenüber, Meryl Streep und Cameron Diaz oder Hillary Clinton und Monika Lewinsky – und lieferten sich denkwürdige Kämpfe mit „tödlichem“ Ausgang. Denn am Ende überlebte immer nur eine der Knetfiguren.

Von RND