Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | Game Awards 2018: Alle Gewinner der Spiele-Oscars
Parallel zur dritten Staffel Stranger Things wird es auch ein Spiel geben.

Game Awards 2018: Alle Gewinner der Spiele-Oscars

Auf den Game Awards werden nicht nur Preise ausgehändigt, sondern auch viele Ankündigungen gemacht. Wer den „Oscar“ der Spielewelt mit nach Hause nehmen durfte und was die Entwickler an Neuigkeiten präsentiert haben, lesen Sie hier.

In der Nacht zum Freitag wurden in Los Angeles die Game Awards verliehen, quasi die Oscars der Spielewelt. Doch auf der Veranstaltung wurden nicht nur Gewinner gekürt und Preise ausgehändigt, sondern auch die ein oder andere Neuigkeit verkündet.

Die Gewinner der Game Awards 2018

Das wichtigste zuerst: „God of War“ siegte in der Kategorie „Game of the Year“. Das Spiel erhielt außerdem die Trophäe als bestes Action/Adventure Spiel. Die Macher von „God of War“ wurden außerdem als bestes Studio/Game Direction ausgezeichnet.

Mehrfach ausgezeichnet wurden auch „Red Dead Redemption 2“, das den Preis für die Beste Story, die beste Musik und das beste Sounddesign bekam. Für die Darstellung des Protagonisten Arthur Morgan erhielt der Schauspieler Roger Clark die Auszeichnung für die beste Performance.

„Fortnite“ konnte sich über die Auszeichnung als bestes Multiplayer Game und bestes Ongoing Game freuen.

Lesen Sie hier: Alle News zum Realease von Fortnite Season 7

Als bester ESports Player wurde Dominique McLean alias „Sonix Fox“ ausgezeichnet und hielt eine emotionale Rede, die hier im Video zu sehen ist.

Game Awards 2018: Alle Gewinner und Kategorien im Überblick

● Spiel des Jahres: God of War

● Bestes fortlaufendes Spiel: Fortnite

● Beste Regie: God of War

● Beste Geschichte: Red Dead Redemption 2

● Beste künstlerische Gestaltung: Return of the Obra Dinn

● Beste Musik: Red Dead Redemption 2

● Bestes Audio-Design: Red Dead Redemption 2

● Bester Schauspieler: Roger Clark (Arthur Morgan in Red Dead Redemption 2)

● „Games For Impact“-Award für Spiele mit Botschaft: Celeste

● Bestes indie-Spiel: Celeste

● Bestes Mobilspiel: Florence

● Bestes VR/AR-Spiel: Astro Bot Rescue Mission

● Bestes Actionspiel: Dead Cells

● Bestes Action-Adventure: God of War

● Bestes Rollenspiel: Monster Hunter: World

● Bestes Kampfspiel: Dragon Ball FighterZ

● Bestes Familienspiel: Overcooked 2

● Bestes Strategiespiel: Into the Breach

● Bestes Sport- oder Rennspiel: Forza Horizon 4

● Bestes Multiplayer-Spiel: Fortnite

● Bestes Studenten-Spiel: Combat 2018

● Bestes Indie-Debüt: The Messenger

● Bestes E-Sports-Spiel: Overwatch

Ankündigungen auf den Game Awards 2018

Neben der Preisverleihung wurde auf den Game Awards auch viel verkündet, so zum Beispiel:

The Outer Worlds

Obsidian Entertainment hat ein neues Rollenspiel angekündigt. Obsidian ist das Studio, das beispielsweise hinter „Star Wars: Knights of The Old Republic II“ oder „Neverwinter Nights 2“ steht. „The Outer Worlds“ wird ein Sci-Fi-RPG. Das Spiel soll 2019 erscheinen.

Stranger Things

Die dritte Staffel „Stranger Things“ wird ein eigenes Game bekommen. Die Köpfe hinter der Show, die Duffer-Brüder, stellten auf den Game Awards das Spiel zu Serie vor – natürlich im Retrolook. Ein Release-Datum gibt es noch nicht, aber anscheinend soll man die Ereignisse der dritten Staffel nachspielen können.

Far Cry: New Dawn

Das nächste „Far Cry“ ist ein Sequel zu „Far Cry 5“ – und es wird schon im Februar erscheinen. Das Setting: die Postapokalypse.

Mortal Kombat 11

BioWare kündigte das nächste „Mortal Kombat“ an. Das Spiel soll schon am 23. April erscheinen. Der Trailer ist – wenig überraschend – blutig.

Anthem und Dragon Age

Neben einem neuen Trailer zu „Anthem“ köderte BioWare „Dragon-Age“-Fans mit einem kurzen Teaser – wie das Spiel heißt oder wann es erscheint, ist aber noch unklar.

Epic startet seinen Steam-Konkurrenten

Anfang der Woche war es schon angekündigt worden, jetzt ist es live: Das eigene Spiele-Verkaufsportal von Epic.

Von RND/asu