Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | Sofia Coppola dreht ersten Apple-Film
Im Dienst des Streamings: Sofia Coppola dreht den ersten Spielfilm für Apple.

Sofia Coppola dreht ersten Apple-Film

Inzwischen sind nicht nur Serien Hits bei Streamingdiensten. Netflix hat’s vorgemacht, Apple zieht nach und hat mit dem Indie-Studio A24 einen erfolgreichen Partner an Bord.

Apple will sein Streamingangebot erweitern. In Zusammenarbeit mit dem Independent-Studio A24 soll eine Reihe von Spielfilmen entstehen. Die erste Studioproduktion wird „On the Rocks“, eine Vater-Tochter-Geschichte, die Regisseurin Sofia Coppola mit Bill Murray dreht, die damit 16 Jahre nach dem Erfolg von „Lost in Translation“ wieder zusammenarbeiten.

A24 steht für Kinoerfolge wie das Erwachsenwerdungsdrama „Lady Bird“ und „Hereditary“, den spektakulärsten Gruselfilm des Vorjahres. Apple will damit gegenüber Netflix aufholen. Der Video-on-Demand-Anbieter hatte 2018 sowohl mit eigenen Spielfilmen (Alfonso Cuaróns „Roma“) als auch durch Übernahmen von eigentlich für den Kinoeinsatz geplanten Studiofilmen (die Sci-Fi-Dramen „Auslöschung“ und „Bird Box“) Erfolge gefeiert.

Von RND/big