Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | „Rosins Fettkampf“ ohne Rosin: Sternekoch fliegt aus eigener Sendung
Sebastian Lege und Frank Rosin treten im „Fettkampf“ gegeneinander an

„Rosins Fettkampf“ ohne Rosin: Sternekoch fliegt aus eigener Sendung

TV-Koch Frank Rosin muss sich im Kampf gegen die Kilos geschlagen geben: Weil der 52-Jährige zu wenig Gewicht verloren hatte, darf er nicht mehr an seiner eigenen Abnehm-Sendung teilnehmen. Rosins Mitstreiter zeigten sich enttäuscht.

Das hatte er sich sicher anders vorgestellt: Sterne- und TV-Koch Frank Rosin ist in der vergangenen Woche aus seiner eigenen Sendung geflogen. Im Diät-Wettkampf gegen seinen Konkurrenten Sebastian Lege zog Rosin den Kürzeren – auch weil er nicht genug Disziplin bewies.

Seit Anfang Januar läuft die neue Abnehm-Show auf Kabel 1. Gemeinsam mit ihren Teamkollegen treten die beiden Fernsehköche gegeneinander an. Mit Ernährungsumstellungen und Sport sollen die ungewollten Pfunde verschwinden. Das Ziel ist simpel: Die verlorenen Kilos der Teams werden am Ende jeder Woche prozentual zusammengerechnet. Wer am wenigsten abgenommen hat, muss nach Hause.

Dabei kann es eben auch die Teamleiter treffen. Zwar konnte Frank Rosin sein Gewicht seit Beginn der Staffel von 123,8 auf 108,5 Kilo verringern. Doch in der letzten Woche verlor er nur ein Kilogramm. Ob das an der Weinflasche lag, die sich Rosin trotz strenger Diätvorschriften gegönnt hatte? Mit diesem Ausreißer sorgte der Koch bei seinem Team jedenfalls für jede Menge Unmut.

Ganz von der Bildfläche verschwinden wird Rosin aber nicht. Er bleibt seinen Teamkollegen weiter als Coach und Ernährungsberater erhalten. Selbst auf die Waage muss er allerdings nicht mehr.

Von RND/mkr