Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | E-Sports: Der Landwirtschafts-Simulator bekommt eine eigene Liga
Besucher der Gamescom spielen an Bildschirmen den Landwirtschafts-Simulator.

E-Sports: Der Landwirtschafts-Simulator bekommt eine eigene Liga

Der Landwirtschafts-Simulator ist manchen ein Rätsel, bei anderen dagegen sehr beliebt. Nun wird die Arbeit auf dem Feld kompetitiv: Denn der Landwirtschafts-Simulator bekommt eine eigene E-Sport-Liga. Dabei können Spieler viel Geld gewinnen.

Wer ist der Beste auf dem Feld? Fans des Landwirtschafts-Simulators können es bald herausfinden. Denn Giants Software, der Entwickler des Landwirtschafts-Simulators, hat eine eigene E-Sport-Liga für das Spiel angekündigt. Nachdem man erfolgreich einige einzelne Turniere präsentiert habe, sei man nun bereit, tiefer in die Welt des E-Sports einzutauchen, heißt es in einer Mitteilung.

Zu gewinnen gibt es viel Geld: Insgesamt gibt es 250.000 Euro zu gewinnen – die besten Teams können dann am Ende der Saison um den Titel und 100.000 Euro an Preisen spielen. Wie der „Esports Observer“ berichtet, sollen ab Sommer zehn Tourniere in ganz Europa stattfinden – unter anderem auf der Gamescom in Köln, dazu kommen Online-Tourniere. Welche Aufgaben die Teilnehmer dabei genau bewältigen müssen, ist noch nicht bekannt. In der Vergangenheit war aber des kompetitive Heuballen-Stapeln beliebt.

Bekanntheit von E-Sport steigt

Der Landwirtschafts-Simulator ist eines der beliebtesten Spiele in Deutschland. Gleichzeitig steigt in Deutschland die Bekanntheit von E-Sport. Immer mehr Menschen kennen den Begriff und wissen auch, was damit gemeint ist, hat der Branchenverband „game“ ermittelt. Innerhalb eines Jahres sei der Anteil der E-Sports-Kenner von 29 auf 37 Prozent gestiegen.

Von RND/asu