Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | Frau kapert „Morgenmagazin“ und schimpft über „Lügenpresse“
Während der Livesendung des ZDF-Morgenmagazins ist eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne gekommen, hat Moderatorin Dunja Hayali zur Seite gedrängt und vor laufender Kamera gegen die ’Lügenpresse’ gewettert.

Frau kapert „Morgenmagazin“ und schimpft über „Lügenpresse“

Zwischenfall im ZDF-„Morgenmagazin“: Während der Livesendung ist eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne gekommen und hat Moderatorin Dunja Hayali zur Seite gedrängt.

Zwischenfall im ZDF-„Morgenmagazin“: Während der Livesendung am Mittwoch in Berlin ist eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne gekommen, hat Moderatorin Dunja Hayali zur Seite gedrängt und vor laufender Kamera gegen die „Lügenpresse“ gewettert.

„Müsst ihr hier eigentlich alle anlügen? Lügenpresse, Lügenfresse, oder was?!“, fragte die Frau mit aggressivem Unterton. Hayali (44) bot der Frau spontan einen Dialog an.

Hayalis Kollege Andreas Wunn wird es zu bunt, er reagiert und wendet sich direkt an die Zuseher: „Wir wissen, was los ist. Wir geben erst mal zu den Nachrichten nach Mainz.“ Das „Morgenmagazin“ wird unterbrochen.

Hayali will nach Sendung mit Frau sprechen

Nach einem Nachrichtenblock berichtete Hayali wenige Minuten später, dass die Frau nicht aus dem Saal geworfen wurde, sondern dass sie im Anschluss über den Vorfall mit ihr sprechen werde.

Sie sei „dialogbereit, nicht nur hier“, sagte Hayali. In ihrem Buch „Haymatland“ beschreibt die Journalistin Anfeindungen und Hass, die ihr wegen ihres Namens und der Herkunft ihrer Eltern entgegenschlügen. Die Familie stammt aus dem Irak.

Weiterlesen: Dunja Hayali streitet für ihr „Haymatland“

Von RND/dpa