Aktuell
Home | Nachrichten | Medien | Fidget Spinner und Slofies: Die lustigsten Netzreaktionen auf das neue iPhone 11
Für das Kameradesign der neuen iPhones gibt es in den sozialen Medien viel Spott. Quelle: imago images / Xinhua

Fidget Spinner und Slofies: Die lustigsten Netzreaktionen auf das neue iPhone 11

Nach der Präsentation der jüngsten iPhone-Generation lassen die Reaktionen in den sozialen Medien nicht lange auf sich warten. Vor allem das Design der neuen Kamera hat es der Community angetan. Aber auch das neue Zeitlupen-Selfie „Slofie“ sorgt für amüsante Memes.

Bereits während der Keynote in Cupertino am Dienstagabend haben User auf Twitter, Reddit und Co. die Neuheiten aus dem Hause Apple fleißig kommentiert. Überzeugen will das Technologie-Unternehmen künftig mit hochwertigen Kameras, die auf mehrere Objektive zurückgreifen. In den Netzkommentaren stand dabei aber weniger die Qualität der Linsen als die neue Optik des neuen iPhone 11 und den dazugehörigen Pro-Versionen im Fokus. Wir haben die lustigsten Reaktionen zusammengetragen.

Die Apple-Keynote zum Nachlesen: Das neue iPhone wird wieder günstiger

Viele Nutzer fühlten sich vom iPhone 11 an andere Alltagsgegenstände erinnert – zum Beispiel an ein haariges Produkt aus der Obst- und Gemüseabteilung.

Wann iPhone-Nutzer mit ihrem Gerät auch kochen können, bleibt allerdings abzuwarten.

Ob so das iPhone 21 aussehen könnte?

Andere fühlen sich von den drei Linsen der Pro-Version überwacht.

Ob das iPhone 11 einschlägt wie der Fidget Spinner 2017? Die Ähnlichkeit lässt sich jedenfalls nicht leugnen.

Preislich jedoch unterscheiden sich die beiden Gadgets deutlich: Das iPhone 11 ist auf dem US-Markt ab 699 Dollar erhältlich, die Pro-Version gibt es ab 999 Dollar. Fidget Spinner sind da deutlich billiger.

Kommentar: Weniger Aufmerksamkeit für das iPhone, bitte!

Auch das von Apple als „Slofie“ bezeichnete Selfie in Zeitlupe rief im Netz zahlreiche Reaktionen hervor. Diese Nutzerin etwa ist sich sicher, dass Google die einzig wahre Definition für den Begriff bereithält.

Die Begeisterung hält sich bei einigen durchaus in Grenzen.

Andere sind sich sicher, dass das „Slofie“ die Welt verändern kann.

Von Mila Krull/RND