Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | Markus Söders verrücktes Leben auf Instagram
Ein bayerischer Ministerpräsident muss ziemlich oft ins Glas schauen. So auch Markus Söder von der CSU.

Markus Söders verrücktes Leben auf Instagram

Markus Söder von der CSU führt Wahlkampf auf allen Kanälen. Am Erfolg seines Instagram-Profils gibt es allerdings berechtigte Zweifel.

Markus Söder ist bayerischer Ministerpräsident. Wer auf seinen Instagram-Account schaut, bekommt ein Gefühl dafür, warum er alles dafür tut, es zu bleiben. Denn dort kommt einem das Leben als Regierungschef in Bayern zwar ein bisschen eintönig aber eigentlich ganz nett vor: Termine mit Kindern, Tiere streicheln und Reden in Bierzelten. Immer wieder Bierzelte.

In den vergangenen zwei Monaten postete Söder auf seinem Instagram-Profil 17 Mal Fotos aus Festzelten. 2000 Zuhörer in Parsberg, Eröffnung des Herbstvolksfestes in Nürnberg, Gäubodenfest in Straubing, „volles Zelt im Ostallgäu“. Okay, schaut man sich das Bild genauer an, ist dann doch nicht jede Bierbank voll besetzt. Aber so ein Bierzelt kann schließlich Einfluss auf die Sehkraft haben.

Irgendwer drückt dem Ministerpräsident nämlich immer ein Glas, einen Krug oder gleich eine ganze Weinflasche in die Hand. Söder und Alkohol gibt es in den vergangenen zwei Monaten jedenfalls fünfmal gemeinsam auf Instagram – Biergläser, die offenbar unberührt neben im stehen, nicht eingerechnet.

Gruppenbilder mit Kindern gibt es viermal zu sehen, Tierfreund Söder mit Hunden schafft es genauso oft in sein Instagram-Profil. In Feucht hat Söder eine Patenschaft im Tierheim übernommen und zwischendurch einen Hund namens „Boss“ getroffen.

Eins muss man Söder lassen: Er scheut für seine Insta-Welt auch nicht vor polarisierenden Schnappschüssen zurück. Dreimal hat er in zwei Monaten Fotos mit Bezug zu seinem Lieblingsverein geteilt. Und mit Bildern vom 1. FC Nürnberg wird er außerhalb Frankens vermutlich keinen Blumentopf gewinnen. Aber Söders Insta-Welt ist eh nicht größer als der Freistaat.

Wobei der Einfluss von Söders Insta-Arbeit auf den Wahlausgang vermutlich eher begrenzt ist. Obwohl er emsig postet, ist die Zahl seiner Follower überschaubar.

Und die meisten Likes hat Söder auch weder mit Festzelten, noch mit Tieren oder Kindern eingesammelt. Die meisten Instagram-Herzen flogen ihm zu für ein Foto mit Bastian Schweinsteiger und der nicht ganz neuen Erkenntnis: „Bastian Schweinsteiger ist ein Ausnahmesportler.“ Ok, dafür lohnt es sich vielleicht tatsächlich, Ministerpräsident zu sein.

Von pach/RND