Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | Renten-Einnahmen steigen weiter kräftig
Die Einnahmen der Rentenkasse steigen weiter kräftig, wie neue Zahlen der Rentenversicherung zeigen.

Renten-Einnahmen steigen weiter kräftig

Die Grundrente für Geringverdiener ist das beherrschende Thema in der Debatte über die Altersvorsorge. Nun zeigen neue Zahlen: Die Einnahmen der Rentenversicherung steigen weiter kräftig an. Allerdings steigen auch die Ausgaben, was die Rücklage bereits leicht zurückgehen lässt.

Die Einnahmen der gesetzlichen Rentenversicherung steigen weiter kräftig. Im Januar des laufenden Jahres beliefen sie sich auf 19,4 Milliarden Euro – 5,3 Prozent mehr als noch im Januar 2018. Das geht aus Zahlen der Deutschen Rentenversicherung hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegen. Die Pflichtbeiträge beliefen sich im Januar auf 17,3 Milliarden Euro – 4,9 Prozent als im Vorjahresmonat.

In der Bilanz machen sich jedoch erste Auswirkungen des Rentenpakets bemerkbar. Zu Jahresbeginn waren unter anderem Leistungsverbesserungen bei Mütterrente und Erwerbsminderungsrente in Kraft getreten. Nach RND-Informationen verringerte sich die sogenannte „Nachhaltigkeitsrücklage“ der Rentenkasse im Januar auf 38,0 Milliarden Euro. Das entspricht 1,69 Monatsausgaben der Rentenversicherung. Die Rücklage sank damit um 0,2 Prozentpunkte gegenüber Januar 2018.

Lesen Sie auch: Gesetzliche Rente allein reicht in Zukunft nicht

Von Rasmus Buchsteiner/RND