Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | Grüne lassen Union auch in Insa-Umfrage hinter sich
Der Höhenflug hält weiter an: Mit 26,5 Prozent erreichen die Grünen um die Bundesvorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck einen parteiinternen Rekordwert im Insa-Meinungstrend. Quelle: Hendrik Schmidt/zb/dpa

Grüne lassen Union auch in Insa-Umfrage hinter sich

Die positiven Nachrichten für die Grünen reißen nicht ab: Im Insa-Meinungstrend liegt die Partei vor der Union und erreicht ein Rekordergebnis. Damit bestätigt die Partei den Trend weiterer Meinungsforschungsinstitute.

Die Grünen sind in einer weiteren Umfrage an der Union vorbeigezogen. Auch im Insa-Meinungstrend für „Bild“ ist die Partei nunmehr stärkste Kraft. Im Vergleich zur Vorwoche legen die Grünen demnach 1,5 Prozentpunkte auf 26,5 Prozent zu – der höchste jemals im Insa-Meinungstrend für sie gemessene Wert. CDU und CSU folgen dahinter mit 24 Prozent (minus 2 Prozentpunkte).

Auf Platz drei liegt die AfD mit 13,5 Prozent (plus 0,5), knapp vor der SPD mit 13 Prozent (minus 1). Die FDP gewinnt 1 Prozentpunkt auf 9 Prozent hinzu, die Linken büßen einen halben Punkt ein und liegen nun bei 7,5 Prozent.

In den im Juni veröffentlichten Umfragen landeten die Grünen zuvor auch bei den Instituten infratest dimap und Forsa auf Platz eins. Bei Emnid liegen Union und Grüne gleichauf, die Forschung Forschungsgruppe Wahlen sieht CDU und CSU noch knapp vor den Grünen.

Lesen Sie auch: Jeder zweite Deutsche will grünen Kanzlerkandidaten

Von RND/dpa

Der Höhenflug hält weiter an: Mit 26,5 Prozent erreichen die Grünen um die Bundesvorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck einen parteiinternen Rekordwert im Insa-Meinungstrend.