Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | Greta Thunberg kommt wieder nach Berlin
Aktivistin Greta Thunberg. Quelle: imago images / ZUMA Press

Greta Thunberg kommt wieder nach Berlin

Bereits Ende März kam die „Fridays for Future“-Gründerin Greta Thunberg nach Berlin und wurde von einer euphorischen Menge bejubelt. Das hat ihr offenbar gefallen, denn nun besucht sie die deutsche Hauptstadt erneut.

Berlin. Seit Monaten demonstrieren Schüler und Studenten weltweit an jedem Freitag, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Die Bewegung geht auf eine Protestaktion der 16-jährigen schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg zurück. Sie ist die Galionsfigur von „Fridays for Future“ und wird von ihren Anhängern, wo sie auch auftritt, geradezu euphorisch bejubelt.

Am 19. Juli war zunächst eine Demo in Potsdam geplant, doch diese wird nun nach Berlin verlegt. Der Grund: Greta Thunberg selbst wird kommen. Nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) wird die Schwedin erneut an der „Fridays for Future“-Demonstration in Berlin teilnehmen. Auch die Initiatoren bestätigen diese Information auf Twitter.

Dort heißt es: „Der Streik nächste Woche in Potsdam fällt aus! Wir werden stattdessen zusammen nach Berlin zur Demo fahren, denn dort kommt Greta Thunberg zu Besuch.“ Thunberg war bereits Ende März zu Gast in der deutschen Hauptstadt. Das Brimborium um ihren Auftritt glich dem eines Superstars.

Bereits zwei Stunden vor dem Start der Demo herrscht im Berliner Invalidenpark Festival-Stimmung: Bands spielen, ein Schildermeer aus selbst gebastelten Protestplakaten wogt zum Takt, Seifenblasen flogen durch die Luft. Von allen Seiten ströme Jugendliche hinzu und selbst die Polizei musste eingreifen. Der Park war schnell überfüllt. Der Aktivistin schien das Engagement der Berliner gefallen zu haben. Über weitere Termine Thunbergs ist aktuell noch nichts bekannt.

Lese Sie auch: Greta Thunberg in Berlin: „Wir wollen eine Zukunft, ist das zu viel verlangt?“

Von RND/Jan Sternberg/lc