Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | Neun Tote bei türkischem Angriff auf Konvoi in Syrien
Die Militäroffensive der Türkei in Syrien weitet sich aus. Quelle: Emrah Gurel/AP/dpa

Neun Tote bei türkischem Angriff auf Konvoi in Syrien

Bei einem Angriff auf einen Konvoi in Syrien sollen neun Menschen ums Leben gekommen sein. Das berichteten Vertreter der syrischen Kurden und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Der Angriff soll von der Türkei ausgegangen sein.

Bei Luftangriffen der Türkei auf einen Konvoi sind in Nordsyrien mindestens neun Menschen getötet worden. Das berichteten Vertreter der syrischen Kurden und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Unter den Todesopfern seien fünf Zivilisten. Der von bewaffneten Männern bewachte Konvoi sei am Sonntag getroffen worden, als er in Ras al-Ain eingetroffen sei, einem Grenzort, den mit der Türkei verbündete Kämpfer erobert haben. Ein Gebiet am Stadtrand ist weiterhin in der Hand der von Kurden angeführten Kämpfer.

Mervan, ein Sprecher der kurdischen Kräfte, sagte, mindestens elf Menschen seien getötet und 74 verletzt worden. Die Beobachtungsstelle mit Sitz in Großbritannien berichtete, Journalisten, darunter auch Ausländer, hätten den Konvoi begleitet. Die kurdische Nachrichtenagentur Hawar schrieb, einer ihrer Reporter sei getötet worden. Auf Bildern des Angriffs liegen Körper und abgetrennte Gliedmaßen auf der Straße verteilt.

RND/AP