Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | 18-Jährige übernimmt Instagram-Account der SPD
Für den Parteitag hat die SPD ihren Instagram-Account in die Hände der 18-jährigen Lilly Blaudszun gelegt. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa/Instagram/spd/Montage RND

18-Jährige übernimmt Instagram-Account der SPD

Auf dem Instagram-Account der SPD zeigt die 18-jährige Lilly Blaudszun ihre Eindrücke des Parteitags in Berlin. Dort postet sie ungewöhnliche Posen von Ministern und jede Menge rote Herz-Emojis. Für ihre lockere Art ist die Studentin bekannt – und bei vielen SPD-Politikern beliebt.

Berlin. Der SPD-Parteitag in Berlin ist am Freitag überall präsent – auch auf Instagram. Dort hat die 18-jährige Lilly Blaudszun den Account der SPD übernommen und schildert die Eindrücke des Tages auf ihre Weise mit den Hashtags #SPDbpt19 und #neueZeit.

„Ich freue mich auf einen spannenden Parteitag und darauf, euch heute mitzunehmen“, sagt die 18-Jährige in ihrer ersten Story. Seit drei Jahren ist die Jurastudentin aus Frankfurt an der Oder Parteimitglied. Mit ihrer jungen und frechen Art gilt sie für viele als Hoffnungsträgerin für die Zukunft der SPD. Sie erreicht auf ihrem eigenen Instagram-Account immerhin fast 8000 Menschen.

Rote Herzen für Manuela Schwesig

Den Applaus beim Parteitag für die an Brustkrebs erkrankte Manuela Schwesig versieht Blaudszun in der Instagram-Story mit vielen roten Herzen und schreibt dazu: „Liebe Manu, wir sind an deiner Seite.“ Kurze Zeit später lächelt die 18-Jährige mit Schwesig in die Kamera und fragt sie, wie die SPD im Osten wieder stark werden kann. Die Antwort der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern: auch Politik für ländliche Räume machen und dort vertreten sein.

Auch Katarina Barley bekommt ihre Chance in der Instagram-Story. Für sie bedeute die neue SPD Klarheit, Überzeugungskraft, Zusammenhalt, Solidarität und ganz klare linke Inhalte, sagt die Europaabgeordnete in die Kamera.

Kurz danach hält die 18-Jährige auch den Jubel von Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken als Video fest, nachdem die beiden offiziell zu den neuen Vorsitzende der Partei gewählt wurden. „Mit euch zieht die neue Zeit“, schreibt Blaudszun, versehen mit einem Smiley mit Herzchenaugen.

Maas muss hocken

Eine andere Sequenz zeigt Außenminister Heiko Maas in einer eher ungewöhnlichen Pose. Gemeinsam mit der Studentin hockt er vor einer weißen Wand – wobei sie deutlich entspannter aussieht als der 53-Jährige. Dazu schreibt Blaudszun den Hashtag #hockenistdieantwort und erklärt, dass es sich um einen Aufruf handelt, den sie im Frühling selbst gestartet hatte. Die Hockenden setzen dabei ein Statement für die EU.

Das Bild hat die 18-Jährige auch auf ihrem Instagram-Kanal gepostet und darunter geschrieben: „Habe Heiko Maas heute hocken beigebracht!“

Für derartig ungewöhnliche Bilder mit SPD-Politikern ist die Jurastudentin bekannt. Sie hockte auch schon mit Kevin Kühnert oder machte ein Party-Selfie mit Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken. Erst vor wenigen Tagen postete sie ein Selfie mit einem grinsenden Olaf Scholz und einer ebenso lächelnden Klara Geywitz.

Obwohl Blaudszun bei der Wahl der Vorsitzenden für Walter-Borjans und Esken geworben hatte, unterstützt sie nun Klara Geywitz bei der Wahl für den stellvertretenden Parteivorsitz.

 

Von Johanna Steele/RND