Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | Giuliani will über Ukraine-Reise berichten
Will über seine höchst umstrittene Ukraine-Reise Auskunft geben: Rudy Giuliani, Anwalt und Berater von US-Präsident Trump. Quelle: imago images/Eastnews

Giuliani will über Ukraine-Reise berichten

Mitten im anlaufenden Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump will dessen persönlicher Anwalt Rudy Giuliani über seinen jüngsten Ukraine-Besuch informieren. Trump selbst habe ihn gebeten, das Justizministerium und republikanische Senatoren über seine Reise zu unterrichten, sagte Giuliani am Dienstag.

Washington. Der umstrittene Jurist war am Samstag von einer Visite in der Ukraine, Ungarn und Österreich zurückgekehrt. Giuliani gilt als Verfechter einer vor allem in konservativen Kreisen kursierenden Verschwörungstheorie, wonach nicht Russland, sondern die Ukraine versucht habe, sich in die US-Wahl 2016 einzumischen.

Zudem gilt der Anwalt als treibende Kraft hinter den Forderungen Trumps an die Regierung in Kiew, Ermittlungen gegen Joe Biden und dessen Sohn Hunter anzustoßen. Biden könnte im kommenden Jahr demokratischer Herausforderer Trumps werden. Dieser wirft Biden vor, als Ex-Vizepräsident Korruptionsermittlungen gegen den ukrainischen Gaskonzern Burisma torpediert zu haben, da sein Sohn Hunter dort im Verwaltungsrat saß. Beweise für irgendein Fehlverhalten Bidens gibt es nicht.

Wegen Trumps Vorgehen in der Ukraine-Affäre haben die Demokraten ihn nun formal wegen Machtmissbrauch und Behinderung des Kongresses angeklagt. Die Bekanntgabe dieser „Artikel zum Impeachment“ ist ein entscheidender Schritt in der seit Monaten andauerenden Untersuchung gegen den Präsidenten. Dieser weist jegliches Fehlverhalten zurück und spricht von einer „Hexenjagd“.

Dass Giuliani ausgerechnet in dieser Phase überraschend in die Ukraine aufbrach, hat ihm massive Kritik von Demokraten und sogar von einigen Republikanern und Mitarbeitern im Weißen Haus eingebracht. Letztere befürchten, dass die Reise vor den Impeachment-Abstimmungen im Repräsentantenhaus eine unerwünschte Ablenkung darstellen könnte. Giuliani selbst argumentierte, er habe auf seiner mysteriösen Reise nach Papieren und Zeugen gesucht, die seine Behauptungen über Hunter Biden und eine angebliche ukrainische Rolle bei der US-Wahl 2016 stützen könnten.

RND/AP