Aktuell
Home | Nachrichten | Politik | Greta Thunberg macht weiter – Schulstreik in Stockholm
Greta Thunberg, Klimaaktivistin und Schülerin aus Schweden, nimmt an einem von der Organisation «Fridays For Future» organisierten Klimastreik vor dem schwedischen Parlament «Riksdagen» teil. Quelle: Pontus Lundahl/TT News Agency/AP

Greta Thunberg macht weiter – Schulstreik in Stockholm

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg macht nach der Rückkehr in ihre Heimat mit Protesten weiter. Sie stand Freitag mit dem berühmten Protestschild mit der Aufschrift “Skolstrejk för klimatet” (Schulstreik fürs Klima) vorm Parlament in Stockholm. Die meisten schwedischen Schulen sind bereits in den Weihnachtsferien.

Stockholm. Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat nach der Rückkehr in ihre Heimat ihre Protestaktion vor dem Parlament in Stockholm wiederaufgenommen.

Sie veröffentlichte dazu am Freitag auf Twitter ein Bild, das sie mit dem berühmten Protestschild mit der Aufschrift „Skolstrejk för klimatet“ (Schulstreik fürs Klima) zeigt.

„Schulstreik-Woche 70. Stockholm!“, schrieb sie dazu. Die meisten Schulen in der schwedischen Hauptstadt sind seit Freitag in den Weihnachtsferien.

Die 16-Jährige war diese Woche nach Schweden zurückgekehrt. Hinter ihr lagen viereinhalb Monate Reise, darunter per Segeljacht in die USA und zur Weltklimakonferenz in Spaniens Hauptstadt Madrid.

Auf Flugzeuge als Transportmittel hatte sie aus Umweltschutzgründen verzichtet. Den Heimweg durch Europa hatte Greta maßgeblich mit dem Zug zurückgelegt. Am Wochenende hatten ein Tweet der 16-Jährigen aus einem überfüllten ICE sowie die Reaktion der Deutschen Bahn darauf die Gemüter erhitzt.

RND/dpa/cle