Aktuell
Home | Nachrichten | Sport | Kahn lobt Proteste nach Tod von George Floyd: „Spieler sollten mündig sein“
Quelle: Getty

Kahn lobt Proteste nach Tod von George Floyd: „Spieler sollten mündig sein“

Der Tod von George Floyd unter Polizeigewalt im US-Bundesstaat Minnesota schockiert die Welt – und hat am Wochenende auch die Bundesliga erreicht. Mehrere Spieler, darunter Gladbachs Marcus Thuram und BVB-Star Jadon Sancho, erinnerten mit Aktionen an Floyd. Bayern-Vorstand Oliver Kahn wünscht sich mehr gesellschaftliches Engagement von Spielern.

Hier weiterlesen