Aktuell
Home | Nachrichten | Wirtschaft | Rückruf von Tante Fanny: Keksteig mit Kolibakterien kontaminiert
Ein bei Kaufland und Karstadt vertriebener Keksteig muss wegen Verunreinigung zurückgerufen werden. (Symbolbild) Quelle: Flockine/Pixabay

Rückruf von Tante Fanny: Keksteig mit Kolibakterien kontaminiert

In einem Keksteig der Marke Tante Fanny Frischteig wurden mikrobiologische Verunreinigungen entdeckt. Der Hersteller ruft deshalb das Produkt “Frischer Dinkel-Mürbteig 400g” zurück. In Deutschland wird der Teig unter anderem bei Kaufland und Karstadt verkauft.

Schwertberg. Die Firma Tante Fanny GmbH hat ihr Produkt „Frischer Dinkel-Mürbteig 400g“ zurückgerufen. Bei einer Analyse wurden in dem Keksteig mikrobiologische Verunreinigungen entdeckt. Wie der Hersteller mitteilte, wurden in der Probe Verotoxin bildende Escherichia Coli (VTEC) nachgewiesen. Kolibakterien können schwere Durchfälle auslösen.

Das österreichische Unternehmen empfiehlt deshalb, das betroffene Produkt nicht zu verzehren.

Betroffen seien ausschließlich die 400 Gramm-Packungen mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2019. In Deutschland wurde der Teig bei Kaufland, Karstadt, Globus und Bünting zum Verkauf angeboten. Kunden können den Mürbeteig in jeder der aufgeführten Filialen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Andere Produkte der Marke sind vom Rückruf nicht betroffen, teilte das österreichische Unternehmen mit.

Von Michèle Förster/RND