Aktuell
Home | Nachrichten | Wirtschaft | Dax klettert auf neues Rekordhoch
Der Deutsche Aktienindex Dax ist am Freitag zu Börsenbeginn auf den höchsten Stand seiner Geschichte gestiegen. Quelle: Boris Roessler/dpa

Dax klettert auf neues Rekordhoch

Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer klettert zum Wochenschluss auf neue Höchststände. Im Fokus der Anleger stehen Wirecard und Volkswagen. Zu den Gewinnern gehören RWE-Aktien.

Frankfurt/Main. Der Dax hat am Freitag seinen Rekordlauf fortgesetzt. Unterstützend wirkt Marktbeobachtern zufolge ein freundlich erwarteter US-Börsenauftakt. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex bis zur Mittagszeit um 0,25 Prozent auf 13.779,36 Punkte zu, während sich der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50, fast unverändert zeigte. Der MDax der mittelgroßen Werte hierzulande gewann 0,38 Prozent auf 29.284,18 Punkte.

Unter den Einzelwerten im Dax schwankten die Aktien von Wirecard nach Quartalszahlen deutlich und gaben zuletzt als Index-Schlusslicht um 1,4 Prozent nach. 2019 hat das Unternehmen aus Aschheim bei München sein Geschäft mit der Abwicklung bargeldlosen Bezahlens zum wiederholten Male sehr dynamisch ausgebaut. Die Umsätze kletterten nach vorläufigen Berechnungen um 38 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro.

VW meldet Absatzeinbruch in China

Unauffällig blieben mit plus 0,1 Prozent die VW-Papiere. Der Autobauer gab rückläufige Auslieferungszahlen für den Monat Januar bekannt. In China, dem wichtigsten Einzelmarkt des VW-Konzerns, brachen die Auslieferungen aller Marken an Kunden im Vorjahresvergleich um 11,3 Prozent auf 343.400 Fahrzeuge ein. Weltweit sorgte das für einen Rückgang der Verkäufe um 5,2 Prozent auf 836.800 Fahrzeuge. China steht für gut 40 Prozent der Auslieferungen auf Konzernebene.

Zudem sorgt VW an der Börse noch mit einem anderen Thema für Gesprächsstoff.Der Konzern konnte sich einem Bericht zufolge im Musterfeststellungsverfahren mit der Verbraucherzentrale nicht auf einen Vergleich einigen.

Unterdessen ging der Höhenflug der RWE-Papiere mit einem weiteren Hoch seit November 2012 weiter. Bis Mittag legten die Anteile des Versorgers um 2,3 Prozent zu. Mit einem Kursplus von fast einem Viertel seit Jahresbeginn sind sie inzwischen der drittstärkste Dax-Wert.

In den Blick rückten außerdem bereits die Anteile von LPKF, die ab Dienstag ihr Stelldichein im SDax geben. Nach zeitweiligen Gewinnen zeigten sie sich zuletzt wieder unverändert. TLG Immobilien wird infolge der Übernahme durch den Konkurrenten Aroundtown den Index der kleineren Werte unterhalb des MDax nach Handelsschluss am Montag verlassen und macht damit Platz für den Maschinenbauer.

Metro steht an diesem Freitag nicht nur wegen der Hauptversammlung im Blick, denn das Analysehaus Bernstein hob die Aktie des Handelsunternehmens von „Underperform“ auf „Market-Perform“. Sie stieg zuletzt um 2,5 Prozent. Eine Verkaufsempfehlung der Privatbank Berenberg für die Fielmann-Aktie sorgte dagegen für einen Kursrutsch von 6,7 Prozent.

RND/dpa