Aktuell
Home | Nachrichten | Wirtschaft | Corona-Krise: Puma will Dividende aussetzen, Vorstand verzichtet auf Gehalt
Das Logo des Sportartikelherstellers Puma SE hängt an der Außenwand am Firmen-Hauptsitz im bayerischen Herzogenaurach. Quelle: Daniel Karmann/dpa

Corona-Krise: Puma will Dividende aussetzen, Vorstand verzichtet auf Gehalt

Das Corona-Virus wirbelt die Wirtschaft durcheinander. Puma will wegen der “stark negativen Auswirkungen” nun die Dividende aussetzen. Im April verzichtet der Vorstand außerdem komplett aufs Gehalt.

Herzogenaurach. Der Sportartikelhersteller Puma will wegen der Coronavirus-Pandemie die Dividende aussetzen. Wegen der „stark negativen Auswirkungen“ auf sein Geschäft werde der Vorstand der Hauptversammlung einen entsprechenden Vorschlag machen, teilte das MDax-Unternehmen am Freitag in Herzogenaurach mit. Zudem soll der Vorstand zunächst im April zu 100 Prozent auf seine Gehälter verzichten. Danach werde die Situation neu beurteilt, teilte ein Sprecher auf Nachfrage mit.

Wegen der Virus-Pandemie wird Puma seine für den 7. Mai geplante Hauptversammlung nun digital abhalten. Außerdem wird sich der Termin für die Veröffentlichung der Ergebnisse für das erste Quartal um eine Woche vom 30. April auf den 7. Mai verschieben.

RND/dpa