Aktuell
Home | Nachrichten | Wissen | Crash mit einem Asteroiden: SpaceX unterstützt Nasa-Mission
DART soll den kleineren der beiden Asteroiden im Doppelsystem Didymos ansteuern.

Crash mit einem Asteroiden: SpaceX unterstützt Nasa-Mission

Es ist eine spektakuläre Mission, die eines Tages Leben auf der Erde retten könnte: Die Nasa plant, ein Raumfahrzeug mit voller Wucht auf einen Asteroiden stürzen zu lassen. Unterstützung erhält sie dabei von Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX.

Das kommerzielle Raumfahrtunternehmen SpaceX wird die Nasa bei einer spektakulären Asteroiden-Mission unterstützen. Wie die amerikanische Raumfahrtorganisation mitteilte, soll das Unternehmen von Elon Musk im Juni 2021 den Forschungssatelliten DART ins All transportieren. Dabei handelt es sich um die erste Mission, die das Ziel hat, einen Asteroiden durch Zusammenstoß mit einem Raumfahrzeug aus der Bahn zu werfen.

Die Erde befindet sich in gefährlicher Gesellschaft, umgeben von zahlreichen Asteroiden. Das Risiko, dass ein großer Asteroid die Erde trifft, ist zwar gering – doch die Auswirkungen wären katastrophal. Damit ein solches Szenario Stoff für Science-Fiction-Filme bleibt und nicht zur Realität wird, arbeitet die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa an Möglichkeiten, mit denen sich die Erde vor einem Asteroiden-Einschlag schützen könnte.

Lesen Sie hier: Bergbau auf Asteroiden: Goldrausch im All

Oktober 2022: Zusammenstoß mit Didymos B

Eine dieser Optionen könnte sein, den Asteroiden aus seiner Bahn zu lenken. Das ist die Idee hinter der DART-Mission (Double Asteroid Redirection Test). Der Plan sieht vor, einen Asteroiden im Notfall mittels eines Zusammenstoßes mit einem Raumfahrzeug von einer Kollision mit der Erde abzuhalten. Weil ein solches Szenario sich schlecht auf der Erde testen lässt, wollen die Ingenieure und Wissenschaftler hinter DART das Manöver 2022 im All ausprobieren.

Ziel ist der Doppel-Asteroid Didymos, der sich dann in rund 11 Millionen Kilometern Entfernung von der Erde befinden wird. Mit einer Geschwindigkeit von sechs Kilometern pro Sekunde soll das 500 Kilogramm schwere DART-Raumfahrzeug autonom in den kleineren der beiden Asteroiden krachen.

Start mit einer SpaceX „Falcon 9“

„Wir freuen uns sehr, dass die Nasa nun das Fahrzeug ausgewählt hat, mit dem DART zu seiner wichtigen Planeten-Verteidigungsmission startet“, sagte Elena Adams von der Johns Hopkins University. DART soll 2021 mit einer SpaceX-Rakete des Typs „Falcon 9“ von der Vandenberg Air Force Base starten.

Lesen Sie hier: SpaceX-Rakete erfolgreich gestartet: „Falcon Heavy“ bringt Satelliten ins All

Von RND/asu