Aktuell
Home | Tag Archives: Geesthacht

Tag Archives: Geesthacht

Atommüll am Ufer der Elbe

Um den Rückbau des Kernkraftwerks Krümmel vorzubereiten, soll zusätzlich zum Standortzwischenlager ein weiteres Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle eingerichtet werden. (Foto: tja)

Geesthacht. Die vom Bund gegründete neue „Gesellschaft für Zwischenlagerung GmbH“ (BGZ) übernimmt zum 1. Januar 2019 die Zuständigkeit für das Standortzwischenlager (SZL) am Kernkraftwerk Krümmel. Auch die geplante zusätzliche Atommülllagerstätte …

Weiterlesen »

Zeppelin auf Forschungsreise

Geesthacht/Lauenburg. Experten des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG) und von sieben anderen Instituten der Helmholtz-Gemeinschaft wollen in eine m groß angelegten Forschungsprojekt Daten zu Strömungen und Umwelteinflüssen in Elbe und Nordsee sammeln. …

Weiterlesen »

Geesthacht feilt an ihrer Hafencity

Geesthacht. Das Projekt „Geesthacht an die Elbe“, mit dem die Stadt 2003 den Preis für zukunftsweisendes Bauen gewonnen hatte, geht jetzt einen Schritt weiter: Um die wachsende Hafencity auch für …

Weiterlesen »

Runder Tisch „nicht mehr rund“

kre Geesthacht. Als Pannen-Meiler war das Atomkraftwerk Krümmel in den vergangenen Jahren verrufen. Und auch jetzt steht das stillgelegte Atomkraftwerk am Elbufer bei Geesthacht in der Kritik. Der Betreiber Vattenfall …

Weiterlesen »

Zeitplan mit vielen Fragezeichen

tja Geesthacht. 540000 Tonnen Gesamtgewicht. Das ist die Menge aller für das Kernkraftwerk Krümmel verbauten Materialien. Wenn der ehemals leistungsstärkste Siedewasserreaktor der Welt mit mehr als 1400 Megawatt Leistung, wie …

Weiterlesen »

Wenn die Elbe zum Stausee wird

dth Geesthacht/Lauenburg. Selbst der Elbe-Seitenkanal hätte in den vergangenen Wochen wassermäßig unter Schwindsucht gelitten, gäbe es das Stauwehr Geesthacht nicht. Das 220 Meter lange Bauwerk wurde parallel zur benachbarten Schleuse …

Weiterlesen »

Hängepartie um Krümmel-Rückbau

tja Geesthacht. Was mit dem seit Jahren abgeschalteten Kernkraftwerk Krümmel passiert, ist weiterhin unklar. „Da das Klageverfahren noch läuft, ist kein Rückbau für unser Kraftwerk geplant“, erklärte Kraftwerksleiter Torsten Fricke …

Weiterlesen »