Aktuell
Home | Tag Archives: Natur (page 4)

Tag Archives: Natur

Wer zahlt was für unser Wasser?

Lüneburg. Der Streit ums Wasser ist voll entbrannt. Wegen der extremen Trockenheit befürchten Waldbesitzer nicht nur die weitere Ausbreitung der Borkenkäfer, sondern bangen auch noch um Buchen, die wegen des …

Weiterlesen »

Marode Straße wird ersetzt

Fahrenholz. Ansgar Dettmer ist froh, dass die kleine Straße am Ilmenau-Kanal in Fahrenholz zurzeit eine Baustelle ist. „Das war bislang der schlechteste Deichverteidigungsweg in unserem gesamten Verbandsgebiet, übersät mit unzähligen …

Weiterlesen »

Buchensterben in der Göhrde

Tosterglope/Barskamp. Punktuell beobachten die Förster des Forstamtes Göhrde auch im Schieringer Wald zwischen Tosterglope und Barskamp das Phänomen, das rasant fortschreitet und ihnen deshalb große Sorgen bereitet. In den Wäldern …

Weiterlesen »

„Das wäre eine Katastrophe“

Lüneburg. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht über das Klima diskutiert oder deswegen gestreikt wird. Aktuell wird dieses Thema durch Hitzerekorde und Dürreperioden befeuert, die nicht nur der Landwirtschaft …

Weiterlesen »

Die traurigen Linden

Lüneburg. Die Linden an der Erbstorfer Landstraße sehen traurig aus, findet Rüdiger Schulz. Der Vorsitzende des Bürgervereins sagt, er habe die Stadt bereits vor zwei Jahren auf die Bäume aufmerksam …

Weiterlesen »

Hündin hilft kleiner Wölfin

Nindorf. Verspielt läuft die kleine Wölfin über die Wiese. Doch an ihrer Seite sind keine Geschwister, sondern eine Hündin mit Namen Vega. Beide leben nun gemei nsam im Nindorfer Wildpark …

Weiterlesen »

Angriff auf das Ökosystem

Embsen/Wettenbostel. Sönke Meyer ist Förster: Logisch, dass, sich der Revierleiter mit Bäumen bestens auskennt. Das ist schließlich sein Beruf! Ob Eiche, Buche, Fichte, Kiefer oder Küstentanne, Sönke Meyer erkennt sie …

Weiterlesen »

Die Katastrophe im Wald

Lüneburg. Die Sprache der Verwaltung ist gemeinhin eher nüchtern. Ganz anders klingt das allerdings im aktuellen Forstbericht der Stadt Lüneburg für 2018. „Das Jahr wird als außerordentliches Katastrophenjahr in die …

Weiterlesen »

Jäger und „Hoteldirektor“

Leestahl. Reinhard Müller ist passionierter Jäger. Wohl schon deshalb hat der Dahlenburger einen besondern Blick auf die Natur und die Umwelt. Doch was er sieht, beziehungsweise nicht sieht, bereitet ihm …

Weiterlesen »

Der wandernde Deichfuß

Lüneburg. Hat der Naturschutz entlang der Elbe Vorrang vor dem Schutz der Menschen vor Hochwasser? Dazu gab es auch bei der jüngsten Sitzung des Lüneburger Kreistags im Bardowicker Schützenhaus unterschiedliche …

Weiterlesen »

Schutz für europäisches Kleinod

Winsen/Luhe. Der Fischotter fühlt sich hier wohl, in dem Fluss tummeln sich seltene Arten wie Meerneunauge und Äsche, die Ufer säumen Erlenwälder, und auf den angrenzenden Wiesen findet sich das …

Weiterlesen »

Kräutergarten in der Stadt

Lüneburg. „Mosaique vertikal“ hieß es jetzt in der Katzenstraße 1. Eva Kern, die sowohl im Haus der Kulturen als auch im Kulturgarten tätig ist, erklärt: „Wir bringen Gärten in die …

Weiterlesen »