Aktuell
Home | Tag Archives: Theater (page 21)

Tag Archives: Theater

Liebe kennt keine Grenzen

oc Neu Lübtheen. Als Kind hatte Volkert Matzen eine Super-Berufsidee: Tankwart in der Wüste. „Wenn da einer vorbeikommt, der hält garantiert an“, sagte sich der Junge. Matzen, Jahrgang 1950, hat …

Weiterlesen »

Die Quotenmacher

oc Lüneburg. Man kann Zahlen drehen und wenden, so und so auslegen, über Qualität sagen sie nur sehr bedingt etwas aus. Aber: Das Theater Lüneburg hat nach Besucherzahlen das beste …

Weiterlesen »

Hornby, Kafka, Struwwelpeter

oc Lüneburg. Die Saison am Theater Lüneburg ist vorüber, beim theater im e.novum stehen auch bald Ferien an. Die Regie für aktives Bühnenleben übernimmt der Verein Zum Kollektiv. Er hat …

Weiterlesen »

Vier Jahre sind genug

oc Lüneburg. Claudia Grottke ist müde. Der Fußball. Die Verlängerung. „Drei Bier“. Aber sie ist da, sie ist fürs Foto cool, schiebt sich eine Zigarette zwischen die Lippen und ja, …

Weiterlesen »

Ein abgekartetes Spiel

Von H.-M. Koch Lüneburg. Wenn es so etwas wie eine Einstiegsdroge in die Welt der Oper gibt, dann wird gern die „Zauberflöte“ verabreicht. Das liegt an Plaudertasche Papageno, am Märchenwald, …

Weiterlesen »

Von kurzer und langer Zeit

Von H.-M. Koch Lüneburg. Pünktlichkeit ist alles, Zeit nun mal ein eng bemessenes Gut. Okay. „20 Uhr, die Nachrichten“ tönt es aus dem Lautsprecher. Gleich wird Tom Waits sein „Kommeniezuspadt“ …

Weiterlesen »

Kunst gut, Kasse leer

oc Lüneburg. Das Theater steht blendend da. Die Kunst ist gut, der Besuch auch. Soweit alles prima. Nur beim Geld, da hört der Spaß Knall auf Fall auf. Beim Blick …

Weiterlesen »

Vom seltsamen Wesen der Zeit

ff Lüneburg. Die Zeit ist ein tückisches Ding. Eigentlich verläuft sie immer und überall gleich schnell  wenn man von ein paar Spitzfindigkeiten im Randbereich des Universums absieht, die Albert …

Weiterlesen »

Melancholie, Liebe und Rausch

Von H.-M. Koch Lüneburg. Dies ist im Spielplan des Theaters Lüneburg der Platz, an dem das Ballettstudio steht: großes Haus, begrenzte Zahl an Karten, freie Platzwahl, Musik vom Band, ein …

Weiterlesen »

Irischer Abend in Klein-Algier

oc Lüneburg. An einem Abend im Jahr bespielt das Theater Lüneburg nicht nur das Große Haus, das T.NT und das T.3, sondern auch alte Villen, historische Altstadthäuser, große Dielen und …

Weiterlesen »

Man kann ja nie wissen

hjr Lüneburg. Ethnologen, Soziologen oder Geografen haben es längst geahnt. Holland ist Dada. Kurt Schwitters (1887 bis 1948) behauptete das einst und bemühte sich postwendend um den Beweis. Danach weckt …

Weiterlesen »

Sie tanzen wieder an

oc Lüneburg. Es ist im Spielplan der Ort, an dem früher „Ballettstudio“ stand. Getanzt wird auf der großen Bühne des Theaters, das Publikum sucht sich im Saal seinen Platz. Das …

Weiterlesen »

Worte ohne Wert

Von H.-M. Koch Lüneburg. Hannah muss nach Zürich, sie gibt Atemkurse für gestresste Banker. Das zahlt sich aus. Ihr Sebastian muss mit. Er ist Spezialist für das Erforschen unnützer Dinge, …

Weiterlesen »

Erst kommt das Fressen

Von H.-M.Koch Lüneburg. Drei Götter sind niedergefahren, um einen guten Menschen zu finden. Das muss ja wohl möglich sein. Die Götter sehen verzottelt aus, sie tragen weiße Fusselbärte und Cowboyhüte …

Weiterlesen »