Aktuell
Home | Tag Archives: Theater (page 25)

Tag Archives: Theater

Oh Baby Baby, das macht Spaß

Von H-M. Koch Lüneburg. Bevor es losgeht, kontrolliert Wachtmeister Kensbock, den Knüppel zur Hand, Sitte, Ordnung und Eintrittskarten. Es ist gleich acht. Der diensthabende Polizist, das ist Kensbock im Wechsel …

Weiterlesen »

Begegnung im Kloster

hjr Lüneburg. Ohne Anstrengung schafft er gleich drei seiner Spezies. Notwendig, denn es gibt ungezählte Mirakel zu lüften, Botschaften zu verkünden, Rezepte zu formulieren. Klaus Bäuerle kann das, schaut tief …

Weiterlesen »

Schwanen-Schrei und getanzter Wein

Von Frank Füllgrabe Lüneburg. Ein vorsichtiges Schlückchen  uuuäh, der Wein, ein roter Cava, ist wirklich sehr trocken, da ziehen sich einem alle Geschmacksknospen auf der Zunge zusammen, Matthew Sly …

Weiterlesen »

Wir setzen das Fundament

oc Lüneburg. Sie nennen sich Kaufmännischer Geschäftsführer wie Wolfgang Rothe von der Semperoper. Bei Matthias Köhn ist die Bezeichnung aufgespalten in Kaufmännischer Direktor und Geschäftsführer, er kommt von den Städtischen …

Weiterlesen »

Schnelle Knete mit der Knarre

Von Frank Füllgrabe Lüneburg. Es sieht nicht gut aus: „Scheiße!“, und noch einmal: „Scheiße!“ Werner alias Clyde pflegt den gleichen Wortschatz wie Kommissar Horst Schimanski. Aber leider steht Clyde auf …

Weiterlesen »

Vom Sterben und vom Küssen

oc Lüneburg. Reden wir übers Sterben. „Clavigo“, Goethe, ein Trauerspiel. Clavigo, der Schreiber, wird den Abend nicht überleben. Auch nicht Marie, die er liebt und verlässt und doch so sehr …

Weiterlesen »

„Willkommen im Irrenhaus“

ki Marienau. Eine erste Kostprobe ihrer Schauspielkunst hatten die Schülerinnen und Schüler aus Marienau schon bei der Dahlenburger Kulturwoche im November vergangenen Jahres an einem Bunten Abend an der Schule …

Weiterlesen »

Banken sind für Überfälle da

ff Lüneburg. Werner ist  erstens  heftig verliebt und  zweitens  wild entschlossen, aus dem Dasein den größtmöglichen Thrill herauszuholen. Weil seine Freundin Bonnie heißt, nennt er sich …

Weiterlesen »

Anruf aus Ankara

oc Lüneburg. Auf dem Couchtisch hat Nezih Seckin einen Bildband aufgeschlagen. „Das hier, das ist bei Antalya, eine Atmosphäre wie in Verona, da habe ich Zauberflöte gemacht und Traviata, eine …

Weiterlesen »

Vom Kreislauf des Lebens

oc Lüneburg. Moritz Gehnen ist der Quotenmann und darf den Ton angeben. Er schlägt ein paar Akkorde ins Klavier, ein knappes Dutzend Frauen singt. Er klickt den Rekorder an, die …

Weiterlesen »

Wunsch und Notwendigkeit

oc Lüneburg. Beton platzt von der Fassade, am 17 Meter hohen Bühnenturm nagt die Korrision an der Substanz, und nun hat das Bremer Umweltinstitut auch noch giftige Schadstoffe in der …

Weiterlesen »

Ein Fest für den Frühling

Von H.-M. Koch Lüneburg. Es ist nicht so sehr lang her, da ließ sich Lüneburgs Musikpublikum fürs Klassische trennen. Wer den großen Kantoreien lauschte, tauchte selten bis nie im Theater …

Weiterlesen »

Behinderte zahlen mehr

oc Lüneburg. Ob das Theater Lüneburg Menschen mit Behinderung diskriminiert, fragt sich Sönke Schüren. Der Lüneburger hat es so empfunden. Schüren ist durch eine Krebserkrankung körperlich stark behindert und auf …

Weiterlesen »