Anzeige

Coronavirus

Angepasste Impfstoffe sind jetzt verfügbar

Der neue Impfstoff von Biontech schützt besser gegen die aktuell dominierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5. (Foto: be)

Die Mobilen Impfteams des Landkreises bieten ab sofort den neuen Biontech-Impfstoff an, der besser gegen die aktuell dominierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 schützt. Geeignet ist das Vakzin für Personen ab 12 Jahren zur Auffrischung – also als dritte oder vierte Impfung.

 Neue Impfstoffe in Lüneburg

Die neuen, an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe, sind in Kürze auch im Landkreis Lüneburg verfügbar. (Foto: A/be)

Sie sind nicht geeignet für eine Grundimmunisierung, sondern als Auffrischung im Kampf gegen das Coronavirus: Die mobilen Impfteams des Landkreises verfügen ab der kommenden Woche über die angepassten Vakzine.

 Corona: Neue Regel, neue Verwirrung

Abgeklärt werden sollten positive Ergebnisse nach wie vor durch einen PCR-Test.

Schnelltests mit Zuzahlung oder nicht? Wann kann man einen PCR-Test durchführen lassen? Auch nach mehr als zwei Jahren Pandemie gibt es noch viele Fragen rund um Corona.

Zahlreiche Metronom-Verbindungen entfallen

Wegen eines hohen Krankenstandes beim Personal können viele Metronom-Züge nicht fahren. (Foto: t&w)

Weil so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter krank sind, fallen bei Metronom allein am Freitag 60 Zugverbindungen aus. Entspannung wird es wohl nicht vor Mitte nächster Woche geben. Auch ein Busersatzverkehr kann nicht eingerichtet werden.

 Corona ist noch nicht überall vergessen

Oldtimertreff Ellringen

Die Veranstaltungskalender sind wieder voll, die Pandemie scheint in den Köpfen vieler Bürger nur noch eine Nebenrolle zu spielen. Doch das Gesundheitsamt ist nach wie vor im Krisenmodus. Der Landkreis rät Bürgern, in Innenräumen und bei Veranstaltungen Masken zu tragen.

 Bloß kein Corona zum Abi

Zum Austausch in Politik trafen sich die Herderschülerinnen Victoria von Spreckelsen (l.) und Katja Lüneborg lieber draußen. (Foto: t&w)

Am Donnerstag starten die Abschlussprüfungen – und die Angst, sich ausgerechnet jetzt anzustecken und nachschreiben zu müssen, ist bei Lüneburgs Abiturienten ein großes Thema. Deshalb haben sie sich in den Osterferien erneut im Verzicht geübt, obwohl die Corona-Regeln endlich auch das Feiern wieder zulassen. Das haben sie jetzt klar verschoben.

 Oberverwaltungsgericht: Zu wenig Personal, zu viele Verfahren

Dr. Thomas Smollich, Präsident des OVG. (Foto: A/t&w)

Kaum ein Tag ohne neues Corona-Verfahren bescherte das Jahr 2021 dem Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. OVG-Präsident Thomas Smollich äußerte auf der Jahresbilanz Sorgen: Das Personal soll trotz vieler Altverfahren abgebaut werden, zudem drohen viele neue Asylverfahren.