Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige

Coronavirus

 Bloß kein Corona zum Abi

Zum Austausch in Politik trafen sich die Herderschülerinnen Victoria von Spreckelsen (l.) und Katja Lüneborg lieber draußen. (Foto: t&w)

Am Donnerstag starten die Abschlussprüfungen – und die Angst, sich ausgerechnet jetzt anzustecken und nachschreiben zu müssen, ist bei Lüneburgs Abiturienten ein großes Thema. Deshalb haben sie sich in den Osterferien erneut im Verzicht geübt, obwohl die Corona-Regeln endlich auch das Feiern wieder zulassen. Das haben sie jetzt klar verschoben.

 Oberverwaltungsgericht: Zu wenig Personal, zu viele Verfahren

Dr. Thomas Smollich, Präsident des OVG. (Foto: A/t&w)

Kaum ein Tag ohne neues Corona-Verfahren bescherte das Jahr 2021 dem Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. OVG-Präsident Thomas Smollich äußerte auf der Jahresbilanz Sorgen: Das Personal soll trotz vieler Altverfahren abgebaut werden, zudem drohen viele neue Asylverfahren.

 Impfaktion bei der Lüneburger Tafel

Daniela Behrens

Kunden der Lüneburger Tafel konnten am Dienstag ein besonderes Angebot bei der Ausgabestelle in Anspruch nehmen: Ein mobiles Impfteam bot dort Corona-Schutzimpfungen an. Niedersachsens Sozialministerin Daniela Behrens war extra nach Lüneburg gekommen, um sich über die gemeinschaftliche Impfaktion der Tafel und des Landkreises zu informieren.

 Zahl der Impfteams wird in Lüneburg leicht reduziert

Impfung

Die Zahl der Impfwilligen ist stark gesunken, die mobilen Impfteams haben nicht mehr so viel zu tun. Der Landkreis will die Zahl der Teams aber nur leicht reduzieren, denn man wolle die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen, betont Yvonne Hobro vom Landkreis.

 Mehrheit bleibt bei der Maske

Bitte Maske

Seit Sonntag gibt es keine Maskenpflicht mehr im Einzelhandel oder in Restaurants und Hotels. Die Unternehmen könnten allerdings vom Hausrecht Gebrauch machen. In Lüneburg setzt der Handel aber darauf, dass Kunden freiwillig Masken tragen, ergab eine LZ-Stichprobe.

 Kommentar: Das Ende aller Meinungen

Wir haben sechs Impf-Gegner zu Wort kommen lassen, die jeden Montag gegen die Corona-Schutzmaßnahmen auf die Straße gehen. Sie haben teils fragwürdige Thesen vertreten. Der Beitrag hat uns reichlich Kritik eingebracht. Wie viel "Meinung" muss man aushalten, was muss man kommentieren und was vielleicht sogar weglassen?

 Neuer Corona-Rekord in Lüneburg

Das Coronvrius grassiert derzeit vor allem in Krippen und Kitas. (Foto: AdobeStock)

So viele neue Corona-Fälle an einem Tag hat es noch nie gegeben seit Beginn der Pandemie: Dem Landkreis Lüneburg wurden 885 Fälle gemeldet. Seit Anfang März steigt die Zahl der Fälle vor allem in Krippen und Kitas.

Auch Ungeimpfte dürfen wieder ins Restaurant

Wer mitfahren will, muss genesen, geimpft oder negativ getestet sein (3G). In Bussen und Bahnen – und an den Haltestellen – müssen FFP-2-Masken getragen werden.

Mit dem Frühling kommen die nächsten Lockerungen in der Corona-Verordnung in Niedersachsen. Am Freitag, 4. März, werden einige Beschränkungen aufgehoben, die bisher noch vor allem Ungeimpfte treffen. Konzerte, Theatervorführungen, Sport- …