Anzeige

Coronavirus

 Das Chamäleon Leuphana wird zur Fern-Uni

Vorbei die Tage des Herbstes, als 3G noch das Ticket zu den Leuphana-Veranstaltungen bedeutete.

Erst war der Campus ewig lange ausgestorben. Dann galten in der akademischen Welt nicht ganz so harte Coronaregeln wie im Rest. Nun ein erneuter Schwenk im Zeichen der hohen Inzidenz.

 Steuerquelle sprudelt trotz Corona

Die Wirtschaftsregion Lüneburg erweist sich als virusresistent. Die Steuerquelle sprudelt, das Steueraufkommen ist höher als vor Corona. (Foto: AdobeStock)

Dass der Arbeitsmarkt scheinbar gegen das Virus resistent ist, daran haben wir uns inzwischen gewöhnt. Doch sogar das Steueraufkommen bleibt unbeeindruckt – trotz Insolvenzen, Entlassungen und Kurzarbeit. Das Finanzamt Lüneburg zieht eine überraschend positive Bilanz.

 Quarantäne erst ab zwei Fällen in einer Kita

Im Corona-Testzentrum Artlenburg lassen sich Schüler aus der Quarantäne frei testen. (Foto: stb)

Die steigenden Infektionen mit dem Coronavirus treffen zunehmend auch Kitas und Schulen. Derzeit sind 20 Kita-Gruppen und fünf Schulklassen in Quarantäne. Nun soll auch an Kitas eine Testpflicht eingeführt werden.

 Volle Kreis-Ausschüsse trotz Corona

Bei der konstituierenden Sitzung des Lüneburger Kreistags im vergangenen November war die Omikron-Welle noch nicht in Sicht. Im Nachgang wurde die 3G-Regel für die Kreistagsgremien eingeführt.

Für politische Gremienarbeit gibt es in Sachen Kontaktbeschränkungen Ausnahmeregeln. Aber es gibt auch Online-Alternativen. Sie werden nur spärlich benutzt.

 Eine „Tauschbörse“ für Impfstoffe

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist in vielen Impfstellen knapp, der Landkreis Lüneburg hat in dieser Woche nur knapp ein Viertel der bestellten Menge erhalten. (Foto: be)

Wer heute Biontech-Impfstoff bestellt, kann sich nicht sicher sein, dass er morgen die bestellte Menge auch erhält. Das erschwert die Arbeit der Ärzte und der mobilen Impfteams. Dennoch appellieren sie erneut, sich im Kampf gegen die Pandemie impfen zulassen.

 Schulen setzen weiter auf Präsenz

Testen gehört auch nach den Weihnachtsferien zum Alltag an den Schulen. (Foto: AdobeStock)

Während das RKI neue Höchststände an Corona-Infektionen meldet, geht in Niedersachsen die erste Schulwoche nach den Ferien zu Ende. Die meisten Schulen haben ihren Unterricht in Präsenz stattfinden lassen. Das ist auch die Linie des Kultusministeriums. Die LZ hat nachgefragt: fühlen sich die Schulen sicher, wenn alle mit voller Stärke in den Klassen sitzen?

 Keine Testpflicht in Kitas

Die Kita-Kinder kommen um das Pflicht-Stäbchen drum herum. Freiwillig können sie sich aber mit drei Gratis-Tests pro Woche aus der Kita testen lassen.

Kita-Kinder müssen laut Landes-Gesundheitsministerium nicht verpflichtend gegen Corona getestet werden. Zuvor wurde diese Option geprüft. Den Kindern im Kindergartenalter bzw. deren Eltern werden aber drei Antigen-Schnelltests pro Woche zur Verfügung gestellt.

 Lüneburger Arzt berichtet von Arbeit auf der Intensivstation

Johannes Goerlitz ist Intensivmediziner am Lüneburger Klinikum.

"Wir waren nicht darauf vorbereitet, dass Menschen ganz alleine sterben müssen", sagt Johannes Goerlitz. Der Mediziner arbeitet auf der Intensivstation des Lüneburger Klinikums, ist Ende 2020 selbst an Covid-19 erkrankt und berichtet über dramatische und emotionale Momente.