Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige

Coronavirus

 Volle Kreis-Ausschüsse trotz Corona

Bei der konstituierenden Sitzung des Lüneburger Kreistags im vergangenen November war die Omikron-Welle noch nicht in Sicht. Im Nachgang wurde die 3G-Regel für die Kreistagsgremien eingeführt.

Für politische Gremienarbeit gibt es in Sachen Kontaktbeschränkungen Ausnahmeregeln. Aber es gibt auch Online-Alternativen. Sie werden nur spärlich benutzt.

 Eine „Tauschbörse“ für Impfstoffe

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist in vielen Impfstellen knapp, der Landkreis Lüneburg hat in dieser Woche nur knapp ein Viertel der bestellten Menge erhalten. (Foto: be)

Wer heute Biontech-Impfstoff bestellt, kann sich nicht sicher sein, dass er morgen die bestellte Menge auch erhält. Das erschwert die Arbeit der Ärzte und der mobilen Impfteams. Dennoch appellieren sie erneut, sich im Kampf gegen die Pandemie impfen zulassen.

 Schulen setzen weiter auf Präsenz

Testen gehört auch nach den Weihnachtsferien zum Alltag an den Schulen. (Foto: AdobeStock)

Während das RKI neue Höchststände an Corona-Infektionen meldet, geht in Niedersachsen die erste Schulwoche nach den Ferien zu Ende. Die meisten Schulen haben ihren Unterricht in Präsenz stattfinden lassen. Das ist auch die Linie des Kultusministeriums. Die LZ hat nachgefragt: fühlen sich die Schulen sicher, wenn alle mit voller Stärke in den Klassen sitzen?

 Keine Testpflicht in Kitas

Die Kita-Kinder kommen um das Pflicht-Stäbchen drum herum. Freiwillig können sie sich aber mit drei Gratis-Tests pro Woche aus der Kita testen lassen.

Kita-Kinder müssen laut Landes-Gesundheitsministerium nicht verpflichtend gegen Corona getestet werden. Zuvor wurde diese Option geprüft. Den Kindern im Kindergartenalter bzw. deren Eltern werden aber drei Antigen-Schnelltests pro Woche zur Verfügung gestellt.

 Lüneburger Arzt berichtet von Arbeit auf der Intensivstation

Johannes Goerlitz ist Intensivmediziner am Lüneburger Klinikum.

"Wir waren nicht darauf vorbereitet, dass Menschen ganz alleine sterben müssen", sagt Johannes Goerlitz. Der Mediziner arbeitet auf der Intensivstation des Lüneburger Klinikums, ist Ende 2020 selbst an Covid-19 erkrankt und berichtet über dramatische und emotionale Momente.

 Rote Rosen: Gäbe es einen Plan B für das mögliche Ende?

Freut sich mit seinem Team über die erneute Verlängerung mit der ARD: Produzent Jan Diepers (50). (Foto: be)

Zwei Corona-Fälle im Team haben für eine Drehpause bei Rote Rosen gesorgt – nur eines von vielen Themen, die zuletzt das gesamte Team und auch die Fans beschäftigten. Die Verlängerung des Vertrages mit der ARD, der unfreiwillige Ausstieg von Gerry Hungbauer, reichlich Promi-Gastauftritte von Wencke Myhre bis Pierre Littbarski – die LZ arbeitet all das im Interview mit Produzent Jan Diepers auf.

 Mit Video: Protest in Lüneburg gegen Corona-Maßnahmen

Erneut sind Hunderte Kritiker der Corona-Maßnahmen durch die Lüneburger Innenstadt gezogen. (Foto: t&w)

Mehr als 250 Gegnerinnen und Gegner der Corona-Maßnahmen zogen am Sonnabend bei einer Demonstration durch die Lüneburger Innenstadt. Die Antifa hatte zu Protesten dagegen aufgerufen. Ein starkes Polizeiaufgebot begleitete die Versammlung, die friedlich verlief.

 Reaktionen zur geforderten Testpflicht in Kitas

Auch die Kleinsten könnten bald einer Testpflicht unterliegen- wenn sie eine Kita besuchen möchten. In Lüneburg wird das weitestgehend begrüßt. Doch es gibt noch Bedenken. (Foto: Adobe Stock)

Die Politik prüft aktuell eine Testpflicht für Kita-Kinder ab drei Jahren. In vielen Kitas in Lüneburg würde sich damit gar nicht so viel ändern, denn schon jetzt werden oft mehrfach in der Woche Tests für Kinder bereitgestellt. Bedenken gibt es jedoch – sollte die Pflicht umgesetzt werden – bei den Kontrollen.