Anzeige

Coronavirus

 Lüneburger Einzelhandel: Ein gutes Geschäft

Nach einem durchwachsenen Jahr für den Einzelhandel, trieb das Weihnachtsgeschäft noch einmal Kundschaft in die Lüneburger Innenstadt. (Foto: t&w)

Entgegen aller Erwartung zeigen sich viele Einzelhändler Lüneburgs auf Anfrage der LZ zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft. Die Innenstadt sei ein Pfund, auf das man noch immer zählen könne.

 Krisenmanagement bei Metronom

Beim Metronom stellt man sich darauf ein, dass durch die nahende Omikron-Welle trotz aller Vorsorgemaßnahme vermehrt Zugpersonal krankheitsbedingt ausfallen könnte. (Foto: dth)

Die Eisenbahngewerkschaft EVG fordert Notfallfahrpläne für den Öffentlichen Personennahverkehr. Metronom wählt einen anderen Weg.

 Blaupause für die Impfkampagne?

Dr. Ralf-Peter Oelsner und eine Mitarbeiterin gehen kurz die Abläufe durch, dann geht es von Kabine zu Kabine, sechs Impfungen in fünf Minuten. (Foto: phs)

Ein Bleckeder Arzt ist von seinem Konzept eines Mini-Impfzentrums überzeugt. Nun hat er auf ein Schreiben des Bundesgesundheitsministers reagiert, der eine Lockerung des Rechts ankündigte, damit kreativen Impflösungen nichts im Wege steht.

 Corona-Spätfolgen: Wenn im Kopf das Chaos regiert

Beim Spaziergang am Elbe-Seitenkanal entspannt sich das Paar von den Strapazen der Spätfolgen ihrer Coronainfektion im Frühjahr. Müdigkeit, Erschöpfung und Konzentrationsschwierigkeiten machen beiden das Leben noch immer schwer. (Foto: t&w)

Der Schock kam kurz vor Ostern in Form eines positiven PCR-Tests. Das ist neun Monate her. Seitdem hat sich der Alltag einer Familie im Landkreis Lüneburg drastisch verändert. Spätfolgen der Infektion beeinträchtigen sie auch Weihnachten noch.

 Landrat im Interview: „Höchste Zeit, Maßnahmen zu treffen“

In einem Live-Interview mit der LZ hat Landrat Jens Böther Fragen zum Thema Corona beantwortet. Das Gespräch mit LZ-Redakteur Werner Kolbe konnte auf der Facebook-Seite der Landeszeitung live verfolgt werden. Darin geht es um Kinder-Impfungen, die bevorstehende Omikron-Welle, das Feuerwerksverbot und überfüllte Schulbusse. Hier finden Sie das Video sowie das schriftliche Interview.

 Jede Impfung, jede Minute zählt

In Niedersachsen hat es bereits 100 nachgewiesene Omikron-Fälle gegeben - Stand Dienstag 15 Uhr. (Foto: Adobe Stock)

Die Omikron-Welle rollt heran. Der Expertenrat der Bundesregierung fordert zum Handeln auf. Doch wie bereiten sich Stadt und Landkreis Lüneburg darauf vor?

 Gestaffelte Unterrichtzeiten sollen Schülerverkehr entlasten

Gestaffelte Unterrichtszeiten sollen die angespannte Situation beim Schülertransport entlasten, fordern die Grünen nach einer Anfrage an die Landesregierung.

Eine mündliche Anfrage zu den Problemen beim Schülerverkehr, die während der Corona-Pandemie auch im Landkreis Lüneburg erst deutlich in den Fokus gerückt sind, haben die Grünen im Landtag gestellt. Aus den Antworten der zuständigen Minister leiten sie Forderungen ab.