Kultur lokal

 Macht und Gelüste: Shakespeare-Premiere im Rathausgarten

Shakespeare Premiere: Maß für Maß, Theater zur weiten Welt

Zu heiß für Kultur – nicht, wenn sie open air stattfindet, wie zurzeit im Lüneburger Rathausgarten. Dort gastiert das Theater zur weiten Welt mit der Shakespeare-Komödie "Maß für Maß – The rules of the Game". Die ausverkaufte Premiere am Donnerstag wurde bejubelt. Kühle Getränke und ein Stück über Leiden und Laster, Macht und Verführungen, Freiheit und Beschränkung sorgen für einen besonderen Sommerabend.

Erfindung einer Tradition

Holzstich nach einem Gemälde von Hermann Knackfuss (um 1890), das WalkürenBild ist in der Ausstellung zu sehen. (Foto: Museum)

Drei Kriege führte Preußen im Vorfeld der Reichsgründung im Jahre 1871. Die Ausstellung "Walkürenhauch an der Ostsee" schildert einige literarische Versuche, das gemeinsame Kulturerbe eines deutschen Germanentums zu konstruieren und damit die Vereinigung der Kleinstaaten zu legitimieren.

 Bücher, Bilder und eine letzte Druck-Session

Albert Ali Schindehütte kommt noch einmal in die Kulturbäckerei.

Mit Grafik, Zeichnungen und Arbeiten für die Werkstatt Rixdorfer Drucke hat Albert Ali Schindehütte ein gewaltiges Werk geschaffen. Bewahrt und gepflegt wird es von der Sparkassenstiftung Lüneburg. Sie bittet die alle über 80 Jahre alten „Rixdorfer“ nun zu ihrer wohl letzten Druck-Session in die KulturBäckerei.

 Der Zauber wirkt noch

Gregor Müller singt, Olaf Niebuhr spielt Gitarre. Im Kurpark erinnern sie an die Lieder von Rio Reiser, in einer Zeitreise mit Polit-Rock und Balladen. (Foto: t&w)

Gut eine Stunde kurz war der Rio-Reiser-Abend mit Gregor Müller und Olaf Niebuhr im Kurpark. Er hat großen Spaß gemacht und ein bisschen sentimental.

 Trotzdem fehlt keine einzige Note

Dreharbeiten auf der Bühne für das Online-Konzertprojekt „KlangSucht“. (Foto: Theater Lüneburg)

Die Zahl der Musiker, die coronagerecht auf die Bühne des Theaters Lüneburg passen, ist begrenzt. Trotzdem lässt Thomas Dorsch die Lüneburger Symphoniker Werke von Richard Wagner spielen, der die üppige Orchesterbesetzung liebte. Dorsch hat seine Stücke so arrangiert, dass auch mit halber Besetzung eine machtvolle romantische Oper erklingt.

 Das Künstlerhaus Lauenburg und die neue Stadtgalerie wachsen zusammen

Christian Helwing nimmt ein Jahresstipendium des Künstlerhauses Lauenburg wahr. Sein Ziel: eine künstlerische und zugleich funktionale Gestaltung des neuen Kunstzentrums in der Altstadt. (Foto: oc)

Seit 1986 beleben Kunst-Stipendiaten die Lauenburger Elbstraße. Jetzt kommt ins Haus nebenan die Stadtgalerie. Der Künstler Christian Helwing hat für das Zusammenwachsen der Gebäude eine Raumgestaltung entworfen. Helwing bricht die Rechtwinkligkeit der Architektur auf und baut auf eine Diagonale, die Blick und Weg lenkt.

 Die großen Festivals kommen

Das Alinde Streichquartett kommt nach Bleckede. (Foto: Cornelius Tometten)

Das Schleswig-Holstein Musik Festival in Lüneburg, die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis. Vier Konzerte wird es geben, einiges hat sich aber in den vergangenen Wochen noch geändert.