Donnerstag , 24. September 2020

Kultur

Es gilt, Lichtblicke anzubieten

Lüneburg. Festivals fallen in Serie der Pandemie zum Opfer. Auch in Lüneburg: kein Krimifestival, kein lunatic, kein Schleswig-Holstein-Gastspiel. Lange war es auch still um die Bachwoche. Aber die 32. Ausgabe …

Weiterlesen »

Schummeln geht nicht

Lüneburg. Kein Page, kein Herold, kein Mönch, kein Volk, keine flandrischen Gesandten und vor allem kein Großinqusitor. Der Oberschurke, im wahren Opernleben bitterböse, blind und greise, fliegt raus. Aber auch …

Weiterlesen »

Notizen aus dem Versteck

Lüneburg. Ein Koffer, ein Regenschirm, ein Klavier, drei Schultische – damit ließen Sopranistin Franka Kraneis und Pianistin Kanako Sekiguchi vom Theater Lüneburg „Das Tagebuch der Anne Frank“ lebendig werden. Die …

Weiterlesen »

Der Reiz der Serie

Lüneburg. Der Mann schaut genervt. Klick. Der Mann denkt nach, einen Kuli zwischen den Lippen. Klick. Er dehnt sich, Hände hinterm Kopf. Klick. Er telefoniert. Klick. Sein Blick ist konzentriert, …

Weiterlesen »

Kunst für eine grüne Oase

Lüneburg. Die Benefiz-Kunstausstellung „Grüne Oase“ im Museum Lüneburg geht in eine zweite Runde: Noch bis Sonntag, jeweils 11 bis 18 Uhr, sind rund zweihundert gespendete Arbeiten von fast fünfzig Künstler(innen) …

Weiterlesen »

Die Opern-Schrumpfung

Lüneburg. Nicht nur bei Shakespeare, auch bei Schiller schlug Giuseppe Verdi gerne nach. Schillers Steilvorlage Nummer vier lieferte „Don Carlos“, und der Komponist ging in die Vollen. Locker vier Stunden …

Weiterlesen »

Die Kraft der Demokratie

Lüneburg. Die Sachbuchreihe „Was uns bewegt“ des Literaturbüros Lüneburg nimmt Stellung zu aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen. Sie geht am Donnerstag, 17. September, mit Roger de Weck und seinem Buch „Die …

Weiterlesen »

Spiel mir das Lied von Ödipus

Lüneburg. Ödipus lässt der Welt keine Ruhe. Der Theaterkomplex um den Vatermörder und Mutterheirater kam dank Sophokles vor so etwa rund 2600 Jahren zur Welt. Seither beherrscht er Bühnen und …

Weiterlesen »

Wenn die Heimat schwindet

Lüneburg. Gleich drei Stipendiaten sind an diesem Abend ins Glockenhaus eingeladen. Die Lesung mit Ronya Othmann, Sandra Gugić und Philipp Schönthaler beendet die unfreiwillige Pause, die coronabedingt das Literaturbüro des …

Weiterlesen »

Es geht auch eine Nummer kleiner

Lüneburg. Mit Idylle kennt sich Christa Donatius aus. Sie lebt und arbeitet seit 36 Jahren mit ihrem Mann und Kollegen Michael Jalowczarz auf dem einsam gelegenen Waldgut Daudieck bei Horneburg …

Weiterlesen »