Kultur lokal

 Nachruf auf Professor Christoph Jamme

Dr. Christoph Jamme moderierte häufig Veranstaltungen der Leuphana. (Foto: t&w)

Der seit 1997 hier lehrende Professor Christoph Jamme ist plötzlich gestorben. Jamme zählte u.a. seit seinem Amtsantritt an der Lüneburger Uni zu den prägenden Kräften beim Aufbau und Erhalt des Faches Kulturwissenschaften an der Leuphana.

 Die einzige Beuys-Ausstellung im Norden

Kuratorin Dr. Daniela Sannwald betrachtet ein Exponat zu dem Beuys-Projekt „7000 Eichen“, hier steht allerdings eine Linde. (Foto: t&w)

Joseph Beuys wurde berühmt mit dem Satz „Jeder Mensch ist ein Künstler“. Wie er versuchte, die Menschen zu erreichen, und mit Kunst die Welt zu verändern, wird zu seinem 100. Geburtstag an vielen Orten nachgezeichnet. Die einzige Ausstellung in Norddeutschland ist in der Lüneburger KulturBäckerei zu sehen.

Kultur to go in der Stadt Lüneburg

Lüneburg. Kultureinrichtungen haben es nach wie vor schwer, ihre Angebote an die Frau oder den Mann zu bringen. Vor diesem Hintergrund entstand Anfang des Jahres der Kulturspaziergang 2.0 in der …

 Kammeroper „Weiße Rose“ feiert Premiere

Sophie und Hans Scholl

Sophie Scholl wäre am Sonntag, 9. Mai, hundert Jahre alt geworden. Tatsächlich wurde sie – im Alter von 21 Jahren – zusammen mit ihrem Bruder Hans nach einer Flugblattaktion gegen die Nazi-Diktatur vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt. Eine Kammeroper am Theater Lüneburg erinnert an die Geschwister.

Austausch zwischen Theater und Politik

Lüneburg. Im Rahmen der Aktion „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“ luden Mitarbeiter verschiedener Abteilungen des Theater Lüneburg Politiker zum Gespräch ein. Ziel der 2016 ins Leben gerufenen Aktion: ein direkter …

 Ohne Cello geht gar nichts

Kein Engagement, dafür viel Zeit: Berufsmusiker Bernhard Rath nutzt die Corona-Pause für ein neues Publikum. Auf YouTube streamt er Musikvideos, produziert im eigenen Wohnzimmer. Und dabei kommen manchmal auch Küchengeräte zum Einsatz.

Der Salon Hansen wird gerettet

Salon Hansen

Zehn Jahre setzte der Salon Hansen die Zeichen für junge, studentische Kultur in der Stadt. Corona brachte den Club an den Abgrund. Jetzt sieht es wieder gut aus im Vierorten-Haus. Eine neue Organisationsstruktur, ein verjüngtes Leitungsteam und die Öffnung zu jugendkultureller Arbeit geben Perspektive.

 Eine Hochburg der Kostbarkeiten

Eine Sonderausstellung im Museum Lüneburg zeigt Alleen, ihren ökologischen Wert und ihre Pracht in Niedersachsen. Die älteren führen durch Gärten und Parks, einige neuere mitten durch die Städte.

 Museums-Reihe: Gesetz Karls des Großen wurde einfach ignoriert

Gürtelschnalle von einem mittelalterlichen Dorffriedhof bei Lüneburg (Foto: Museum Lüneburg)

Um eine Gürtelschnalle und ihren rätselhaften Fundort neben der alten Ziegelei Rettmer in einem Hügelgrab dreht sich der neunte Teil der LZ-Serie „Das Museum – drinnen und draußen“: Einige Bestattungen müssen wohl neu datiert werden, Offensichtlich wurde der Tote aus Rettmer ganz bewusst auf einem vorgeschichtlichen Grabhügel nachbestattet. Die Schnalle ist wohl als ein Indiz für den späten Beginn des Niederkirchenwesens in Nordostniedersachsen einzuordnen.