Freitag , 2. Dezember 2022
Anzeige

Kultur lokal

Die Elben übernehmen

Westergellersen. Nach dem Festival ist vor dem Festival. Auf dem Eventpark Himmel & Heide wird am kommenden Wochenende erneut etwas komplett Neues versucht. Das Gelände, auf dem Birken und Eichen …

Eine etwas andere Lesung

Alt Garge. Auf der Wiese zwischen den Bäumen sind Tische und Stühle locker verteilt. Sonnenschirme spenden Schatten, kleine Knabbereien und kalte Getränke warten auf die Gäste, die entspannt plaudernd in …

Sie zeichnen, was und wie es ihnen gefällt

Lüneburg. Rathaus, Kirchen, Kran und alte Giebel– die Stadt wird oft ins Bild gesetzt. Dass gleich 40 Frauen und Männer mit Skizzenblock die Stadt bevölkern, da s ist aber ungewöhnlich. …

Aus der Woche ist ein Tag geworden

Uelzen-Holdenstedt. Schrumpft etwas, muss das ja einen Grund haben. Aus der Holdenstedter Schlosswoche wurde ein Schlosswochenende und in diesem Jahr ein Schlosstag. Ein Konzert, sonst nichts. Auslöser des Prozesses ist …

Ikarus segelt im Aufwind

Lüneburg. Es ist gar nicht so einfach, für jede Region dieser Welt ein Tier zu finden. Aber genau das ist bei der sommerlichen „Malreise“ von Ikarus gefordert. Afrika? Elefanten, Giraffen, …

Der dreigeteilte Chorseptember

Lüneburg. Das Programm steht, es ist sportlich, es ist überraschend und anspruchsvoll ist es auch. Lüneburg erlebt einen „Chorseptember“. An drei Tagen wird auf ganz unterschiedliche Art die ganze Bandbreite …

Sonne, Guss und Rock‘n‘Roll

Ventschau. Seit gefühlt 400 Tagen protzt jeder Tag mit Hitze bis zur Hirnschmelze, und Linderung ist nicht in Sicht. An einem einzigen Tag aber donnert, stürmt und regnet es, und …

Allein sieht die Welt anders aus

Wettenbostel. Es ist wie immer ganz anders. Das Jahrmarkttheater packt ein großes Thema an, es lädt zum „Jahrmarkt der Einsamkeit“. Der Abend entpuppt sich als Zweiteiler, startet mit tatsächlich so …

Idylle ist Menschenwerk

Tosterglope. Romantik ist ein großes Wort, es wird auf der ganzen Welt verstanden. Romantik ist aber auch ein sehr deutsches Wort, es steht für Wald und den Kreidefelsen auf Rügen, …

Reisen macht lustig

Hamburg. Wer „Tschüssikowski“ sagt, der quält sein Gegenüber auch mit „Zum Bleistift“, „Euer Merkwürden“ und „Schankedön“. Sprachseuche? Schnodderdeutsch? Damals, Anfang der 70er, waren Worte wie diese Brüllwitze – in der …