Donnerstag , 9. Dezember 2021
Anzeige

Kultur lokal

 Von Hass und Absturz

Johannes Groschupf sitz am Tisch

Mit seinem ersten Thriller gewann Johannes Groschupf den Deutschen Krimipreis. Der aus Lüneburg stammende Autor kam über ein Nahtod-Erlebnis zum Bücherschreiben, hatte Erfolg mit Jugendromanen und ist bei Thrillern angekommen. Sein erster gewann den Deutschen Krimipreis. Im Mai gibt’s Neues.

 Wir müssen Ziele haben

Olaf Schmidt

Mit Olaf Schmidt erlebt das Ballett des Lüneburger Theaters einen Höhenflug. Das Tanztheater hat sich über die Region hinaus einen guten Ruf erworben. Der Ballettmeister fühlt sich wohl mit seiner kleinen Compagnie. Jetzt hat er seinen Vertrag bis 2027 verlängert – und mit seinem Team einen Film gedreht.

 Aufforderung zum Umdenken

Norbert Bernholt vom Zukunftsrat will mit der Ausstellung im Museum Mut machen, den eigenen Lebensstil zu ändern.

Verhindert eine dem Wachstum verpflichtete Gesellschaftsordnung eine gerechte Welt? Eine Ausstellung des Lüneburger Zukunftsrats führt in sieben Stationen vor, wie wir auf Kosten anderer leben und wie einige wenige den Rahm des Wohlstands abschöpfen. Zu sehen ist in Ansätzen auch, wie es fair und zugleich wirtschaftlich zugehen könnte.

 Fotograf Volker Hinz: Erst schießen, dann fragen

Muhammad Ali, Helmut Schmidt, Karl Lagerfeld und Beckenbauer mit Pelé nackt unter der Dusche: Der Hamburger Fotograf Volker Hinz hat über 40 Jahren für den Stern die Welt und die Promis begleitet. Ein großer Bildband ehrt den im vergangenen Jahr gestorbenen Fotografen – und eine in den Januar 2022 verschobene Ausstellung in der Kulturbäckerei.

 Das Theater geht in die Offensive

Sie wollen auf die Bühne, aber es geht ja nach wie vor nicht. Corona zwingt zu neuen Formen von Kreativität. Musiker, Schauspieler, Tänzer und Mitarbeiter des Lüneburger Theaters haben eine ganze Reihe von Ideen entwickelt, die in den kommenden Wochen über die Homepage des Theaters nach Hause kommen

 Deal mit einem Dämon

Caroline Brinkmann

Die aus Lüneburg stammende Autorin Caroline Brinkmann arbeitet als Ärztin. In ihren Fantasy-Romanen, die sich vor allem an junge Leserinnen richten, geht es immer auch um die inneren Nöte der Protagonisten. Gerade erschienen ist jetzt die Erzählung "Die Clans von Tokito", die vom Überlebenskampf einer Heldin handelt, die zwischen die Fronten der herrschenden Familien gerät.

 Sogar Sterne sind flüchtig

Anja Kampmann

Mit ihrem Roman "Wie hoch die Wasser steigen" wurde Anja Kampmann bundesweit wahrgenommen, sogar in den USA wurde man auf die Lüneburgerin aufmerksam. Dort stand sie im Finale für den National Book Award for Translated Literature. Jetzt kehrt Anja Kampmann zu ihren Wurzeln zurück, nach ihrem Debüt-Gedichtband "Proben von Stein und Licht" legt sie nun erneut Lyrik vor: "der hund ist immer hungrig".

 Hier struwwelt es gewaltig

Die Premiere sollte vor neun Monaten stattfinden, dann Ende Dezember. Aber seit einem Jahr sind die Türen des Hamburger Thalia Theaters zugesperrt. Nun machen sie das Beste draus: Die punkige, aufmüpfige Struwwelpeter-Junkoper „Shockheaded Peter“ hatte online Premiere und garantiert als weiterhin zu sehender Stream ein komplett anderes Theatererlebnis.

 Es flackert auf der Leinwand

Kinos Lüneburg

Die Rücknahme des zweiten Lockdown sorgt für Hoffnung, auch für Skepsis. von Scala und Filmpalast in Lüneburg verweisen auf die unsichere Inzidenz-Situation und auf das schwierige Geschäft mit Schnelltests und Premieren. Denn Filmverleiher würden sich nur auf bundesweite, kaum auf regional begrenzte Filmstarts einlassen.