Anzeige

Kultur lokal

 Theater Lüneburg 2020: Intendant zieht Bilanz

Theater Lüneburg

Kein Weihnachtsmärchen, kein Neujahrskonzert: Vieles, worauf sich Theaterfreunde von Kind bis Senior lange freuen, wurde komplett gestrichen. Intendant Hajo Fouquet und sein Team planen auf der Suche nach dem Möglichen seit Monaten den Spielplan laufend um. Produktionen, die 2020 nicht – oder kaum – zum Zuge kamen, sollen nun nachgeholt werden. Ein fettes Minus in der Kasse bleibt.

 Die erste Kunst-Professorin

Käthe Kollwitz

Käthe Kollwitz wuchs in Königsberg auf und wurde in Berlin zu einer der bekanntesten Künstlerinnen Deutschlands. Die Grafikerin und Bildhauerin war die erste Professorin der Preußischen Akademie der Künste, zu den wichtigsten Themen ihres Werkes gehörte neben dem Leben der armen Großstadtbevölkerung der Pazifismus. An Kollwitz erinnern Exponate im Ostpreußischen Landesmuseum.

 Es ist viel zu leise

Musikschule Lüneburg

Es ist zu leer und viel zu leise in der Lüneburger Musikschule. Kein Chor, kein Orchester, kein Publikum, und sogar der Abschied von prägenden Lehrern geschah in diesem Jahr ohne einen Ton Musik

 Eine Spritztour mit dem Hanomag

Hans-Jürgen Otte

NDR-Moderator Hans-Jürgen Otte hat bekannte Künstler und Politiker zu Rundgängen durch ihren Heimat- oder Wohnort eingeladen. In der lockeren Atmosphäre zeigen sich die Promis überraschen freimütig.

 Eine Expedition in 45 Minuten

Musikschule

Gemeinsam proben können sie nicht, Konzerte fallen flach. Kathy Nierenz hat mit ihrem Musikschul-Orchester strings! in anderer Form weitergemacht und eine Hörspiel-Collage angezettelt

 Amerikana aus Wilschenbruch

Marvel at Elephants

„Man braucht Musik, um als Mensch zu leben“, sagt der Lüneburger Songschreiber, Sänger, Gitarrist und Psychologe Johan Poßin. Mit seiner Band Marvel at Elephants hat er jetzt ein kleines Album aufgenommen.

 Empfehlungen: Bücher und Autoren aus der Region Lüneburg

Kläre Kling alias Birgit Brell präsentiert einen ihrer Romanhelden, einen Droemel.

Neue Romane aus der Region: Kläre Kling aus Vierhöfen erzählt von der Glücksfee Vin Vandervelt, die dem einsamen Teenager Albin beisteht und ihm Verbündete verschafft. Maik Hermann hat ein Pandemie-Szenario entworfen, das nun Corona-Wirklichkeit geworden ist. Oliver Borchers versetzt Lüneburg in eine dystopische Chaoswelt.

 Bekanntestes Portrait von Immanuel Kant in Lüneburg

Ein rätselhafter Maler, ein rätselhaftes Bild: Lüneburg ist eine kleine Stadt, aber große Persönlichkeiten finden hier ihr Zuhause – zum Beispiel Immanuel Kant. Genauer gesagt: ein Portrait von ihm, ja sein weltweit wohl bekanntestes Portrait.

 Dann machen sie eben ein Hörspiel

Hörspiel

Der Schauspieler Burkhard Schmeer ist in normalen Jahren vor Weihnachten mit seinen Stücken dauerpräsent in Lüneburg. Nun ist er zum Nichtstun verurteilt. Die Rolle liegt ihm überhaupt nicht. Wie kommt er gemeinsam mit seiner Frau, Mitspielerin und Regisseurin Kerstin Kessel damit klar? Ein Hörspiel kann auch unter Coronabedingungen produziert werden. Ein Besuch bei ihnen daheim.