Dienstag , 21. September 2021

Kultur lokal

Herz, Schmerz und Ohrwürmer

Lüneburg. Es werden Tränen fließen, nicht des Schmerzes oder der Trauer, sondern der Rührung, da sind sich die Theater-Leute, die sich mit sich mit dem Stoff „Dr. Schiwago“ auseinandersetzen, ganz …

Schuld vergeht nicht

Lüneburg. Der alte Mann und der Mord: Kommissar van Veeteren muss nochmal ran. Eigentlich will er seinen 75. Geburtstag feiern, ganz in Ruhe und Abgeschiedenheit mit seiner Frau Ulrike Fremdli. …

Besuch bei den Erbslingen

Lüneburg. Einen Weihnachtsbaum gibt es noch nicht in Erbshofen, wo das Weihnachtsmärchen des Theaters im e.novum spielt, und wo Prinz Otto von seiner Mutter Agathe gezwungen werden soll, sich anhand …

Auf der Body Farm fing alles an

Lüneburg. Ein Dinner bei den Becketts kann reichlich morbide sein. Denn oft sitzt Simon Beckett mit seiner Frau am Küchentisch und ersinnt Dialoge und Details für seinen Protagonisten David Hunter. …

Präzise und ausdrucksvoll

Lüneburg. Dem Schlusston folgte in der gut besuchten Johanniskirche minutenlanges Schweigen. Dann erst flammte enthusiastischer Beifall auf, der Dank eines von der eben verklungenen, zutiefst anrührenden Aufführung des Deutschen Requiems …

Das Ringen um die Form

Lüneburg. Lüpertz ist groß. Er ist der Malerfürst, das Genie von eigener Gnade. Er malt, zeichnet, modelliert, formt, radiert, stichelt und ätzt. Er schreibt, er spielt Free Jazz, er war …

Es stehen noch 1,5 Millionen aus

Lüneburg. Die Zusage hat Lüneburgs Stadtbaurätin Heike Gundermann erst jüngst in Berlin persönlich entgegengenommen: Der Bund fördert die Sanierung des Deutschen Salzmuseums mit 4,5 Millionen Euro. Exakt 4.499.000 Euro kommen …

Jackson Lamp kehrt zurück

Lüneburg. Wer je zum britischen Geheimdienst gehörte, verrät nichts, und wenn er etwas zu verraten scheint, legt er falsche Fährten. Das heißt, Mick Herron hat sich alles, wirklich alles ausgedacht, …

Von dem Fluch der Kelten bis zum Brexit

Lüneburg. Einen besseren Ort für „Der Fluch der Kelten“, Margarete von Schwarzkopfs drittem und letzten Buch ihrer Trilogie, gibt es kaum. Denn hier, im Kapitelsaal des Klosters Lüne, hält ihre …

Das Opfer einer Verwechslung

Lüneburg. Daniela Larcher heißt sie im Alltag, unter dem Pseudo­nym Alex Beer ist die österreichische Schriftstellerin bei Krimifans bekannt geworden. Die Serie um den Ermittler August Emmerich, einem kriegsversehrten Kriminalkommissar, …