Anzeige

Kultur

 Ein ganz besonderes Geflecht

Oberbürgermeister Ulrich Mädge zeichnete in der Musikschule das ensemble reflektor aus, Henning Voss (2. v. r.) hielt die Laudatio. Das junge Orchester vertraten Anton Borderieux, Mark Kopitzki, Joosten Ellée, Selma Brauns und Jakob Nierenz. (Foto: t&w)

Musiker aus dem ganzen Bundesgebiet bilden das ensemble reflektor. Gegründet hat sich das Orchester 2015 in der Musikschule Lüneburg. Hier hat das mittlerweile bundesweit gefragte Orchester seinen Sitz und gerade mit seinem zweiten ultraBACH-Festival gezeigt, wie sich Musikkulturen verbinden lassen. Für seine Klasse, sein Engagement und seine Verbundenheit mit der lokalen Musikszene bekam des ensemble jetzt der Kunstpreis der Stadt.

 Nazis werden zu Verbündeten

Andreas Pflüger

Eine US-Geheimdienstoffizierin verzweifelt am zynischen Pragmatismus der US-Militärs, die unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg schon wieder mit den Nazi-Tätern kollaborieren - gegen die Sowjetunion und den Kommunismus. Der Berliner Schriftsteller Andreas Pflüger hat mit "Ritchie Girl" einen packenden historischen Spannungsroman über die Facetten der Schuld, deren Aufarbeitung und fehlende Werte geschrieben.

Elbphilharmonie setzt ab Dezember weitgehend auf 2G-Regel

Hamburg. In der Elbphilharmonie gilt von Dezember an weitgehend das 2G-Modell. Damit dürfen dann nur noch Corona-Geimpfte und -Genesene die meisten Konzertvorstellungen besuchen. „Der allgemeinen Entwicklung folgend, werden die meisten …

 Eine verhängnisvolle Affäre

Jenny Erpenbeck erzählt vom Zerfall der DDR. (Foto: be)

Es liegen gut 30 Jahre Lebenszeit zwischen Hans und Katharina. Sie stürzen in eine Liebesgeschichte, kletten aneinander, entfremden sich und kommen doch nicht voneinander los. In ihrem Roman „Kairos“ erzählt zugleich eine Geschichte der Wendezeit und eine über das Festhaltenwollen an schon Verlorenem.

 Zittersound im bunten Blätterwald

Sigrun Bankwitz hat ein neues Album fertiggestellt. (Foto: t&w)

Die Lüneburger Musiklehrerin und bekannt Folk-Musikerin singt für ihr Leben gern und versteht es, Kinder ebenso wie Erwachsene für das Singen zu gewinnen. Um den Unterricht abwechslungsreich gestalten zu können, hat sie mit Studioinhaber Karl Parnow-Kloth ein neues Album zusammengestellt, das zu den hohen Kinderstimmen passt.