Anzeige

Kultur

 „Die Neigung des Peter Rosegger“ im Theater Lüneburg

Eine Szene aus "Die Neigung des Peter Rosegger"

Deutsche Erstaufführung am Theater Lüneburg: „Die Neigung des Peter Rosegger“ wird von Regisseur Mario Holetzeck als quietschbunter Bilderreigen inszeniert. Die Fragen, die hinter der schrillen Fassade der Politsatire von Thomas Arzt, stecken, gehen aber alle an.

Schriftsteller Dogan Akhanli gestorben

Köln. Der Schriftsteller Dogan Akhanli ist tot. Er starb nach kurzer, schwerer Krankheit am Sonntag in Berlin, wie der Sprecher des deutschen PEN-Zentrums bestätigte. Akhanli hatte lange in Köln gelebt …

 Ängste pflastern seinen Weg

Sven Stricker (links) und Bjarne Mädel erwiesen sich bei der szenischen Lesung als bestens eingespieltes Team. (Fotos: be)

Neues aus Nordfriesland: Kommissar Sörensen muss wieder seine Angststörung besiegen und einen Mord in Katenbüll aufklären. Sörensen-Erfinder Sven Stricker und Sörensen-Spieler Bjarne Mädel eröffnen mit einer rasanten Dialog-Lesung das 12. Lüneburger Krimifestival.

 Vom Fundstück zum Kunststück

Katja Schaefer-Andrae gibt kleinen Wesen große Rahmen. (Foto: ff)

"Wunderkammer" hat Katja Schaefer-Andrae ihre Ausstellung auf dem Kulturboden Scharnebeck genannt, sie wird morgen, Sonnabend, eröffnet. Der Titel zitiert die wilden Sammlungen und Kuriositätenkabinette, die mit ihren Präsentationen die Vorläufer moderner Museen waren.

 Wenn die Heimat wankt

Regisseur Mario Holetzeck an der Stele, die ins Wanken gerät. (Foto: t&w)

Mario Holetzeck, freier Regisseur, hat am Theater Lüneburg ein Stück einstudiert, das in österreichischer Dorfidylle spielt, aber genauso gut in der Lüneburger Heide verortet sein könnte. Es geht um eine Stadt, die eine Abordnung der UNESCO erwartet, weil sie auf den Titel Weltkulturerbe hofft. Leider kippt kurz vorher das Denkmal des Nationaldichters Peter Rosegger plötzlich nach rechts oder nach links – je nach (politischer) Blickrichtung. Die Komödie übersetzt das Schwanken der Gesellschaft in ein steinernes Sinnbild – komödiantisch und sarkastisch.