Lokales

Quarantäne kein Grund für Kündigung

Wer vom Gesundheitsamt aufgrund eines Corona-Verdachts in Quarantäne geschickt wird, der hat es ohnehin schwer. Zu allem Überfluss drohen manche Arbeitgeber mit Lohnstopp oder Kündigung. Allerdings ist das eindeutig nicht rechtens.

 Landkreis testet Luftfilter an Schulen

An zunächst drei kreiseigenen Schulen sollen die mobilen Geräte zu Einsatz kommen und den Infektionsschutz erhöhen. Einen entsprechenden Prüfauftrag soll die Verwaltung nun umsetzen – sie bleibt doch skeptisch.

Offener Brief an alle Lüneburger

Bald sind sie Gegner in den Wahlkämpfen auf kommunaler und Bundesebene. Doch erst einmal wenden sich Grüne, SPD, CDU und Linke vereint in einem offenen Brief an die Lüneburger. Alle sehen den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährdet - nicht nur wegen Corona.

 Ein Konzept für die Verkehrswende

Die Durchschnittstemperaturen steigen stetig. Die Zeit drängt, den Verkehr klimafreundlicher zu gestalten – auch in Lüneburg. Das Konzept für einen entsprechenden Plan legt bald die Verwaltung vor.

 Kirchgellersen plant Gemeinschaftshaus

Westergellersen hat die Lehmschüün, Südergellersen die Schmiede, aber in Kirchgellersen gibt es keine Räumlichkeiten für Vereinstreffen, Ratssitzungen oder Veranstaltungen. Das soll sich ändern. Ein Umzug kommt der Gemeinde bei den Planungen entgegen.

 Kreis prüft Avacon-Aktien für Arena

Mit jährlichen Verlusten in Höhe von 620.000 Euro rechnet der Landkreis Lüneburg beim Betrieb der Arena Lüneburger Land. Aufgefangen werden könnten diese roten Zahlen durch das Avacon-Aktienpaket. Für diese Pläne findet ein Fraktionsvertreter schon einmal deutliche Worte. 

Notbremse à la Niedersachsen

Im Bundestag steht am Mittwoch die Bundes-Notbremse zur Diskussion und zur Abstimmung. Die Umsetzung bleibt aber in Teilen Ländersache - und da will Niedersachsen eigene Akzente setzen.

Tag der gläsernen Unternehmen

Zum zweiten Mal kann der Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler wegen Corona nicht in der gewohnten Form stattfinden. Statt Betriebe zu besuchen, können sich die Fünft- bis Neuntklässler nur online informieren. Das Interesse ist aber groß.

 Kinderschutzbund: Die Rechte der Kinder stärken

Eleonore Tatge

Die Rechte der Kinder sollen explizit im Grundgesetz verankert werden. Ein Gesetzentwurf dazu liegt bereits vor. Doch der bleibe weit hinter der UN-Kinderrechtskonvention zurück, sagen Kritiker wie Leonore Tatge vom Lüneburger Kinderschutzbund.