Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Hansa-Veteran-Rallye: Mit Oldtimern durch den Landkreis

Elke Kempers (r.) mit Schwiegertöchtern Nina und Hilke. Sie nahmen an der Rallye mit dem Citroen ID 19 teil – und belegten in ihrer Klasse den fünften Platz. (Foto: t&w)

Bei bestem Wetter sind mehr als 100 Autos zur 31. ADAC Hansa-Veteran-Rallye gestartet , die dieses Mal aber nicht durch die Stadt Lüneburg führte, sondern durch Teile des Landkreises Uelzen und durch den Westkreis des Landkreises Lüneburg.

 Zähes Ringen um die Bonnestraße

Zwei Jahre dauert die Diskussion über die Umbenennung der Adendorfer Bonnestraße schon. (Foto: be)

Georg Bonne war nicht nur ein Wohltäter sondern auch bekennender Nationalsozialist. Mit der Umbenennung der nach ihm benannten Straße in Adendorf tut sich der Gemeinderat schwer.

 Wahlkampf bei gutem Wind

„Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Ministerpräsident Stephan Weil (v.l.), Müller Eckhard Meyer und Landtagskandidat Philipp Meyn in Bardowick. (Foto: t&w)

Die Umfragewerte für die SPD im Landtagswahlkampf sehen gut aus. Ob es dabei bleibt, liegt nicht allein in der Hand von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Er ist auch davon abhängig, dass die Ampel in der Krise liefert. Zum Wahlkampfauftakt kam er in die Region.

 Unterbringung von Geflüchteten: Hansestadt sieht rot

Jede Minute stemmen sich Ukraine gegen die Invasoren. Russlands Eroberungskrieg sorgt aber auch dort für Härten, wo nicht getötet und zerstört wird. Die Verteilungsquoten für Geflüchtete seien für Lüneburg nicht tragbar, moniert etwa Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch. Weil nur nach Einwohnerzahl, nicht aber nach vorhandenem Wohnraum zugeteilt werde, müsse Lüneburg zu viel schultern. Sie drängt darauf, dass das Land umsteuert.