Donnerstag , 9. Dezember 2021
Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Melbeck: Wo soll die Container-Kita hin?

David Abendroth (l.) und Klaus Hübner

Eltern haben für ihre Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz, den sie gegebenenfalls gerichtlich einklagen können. Der Gemeinde Melbeck droht bereits eine solche Klage. Mit Hochdruck will die Kommune deshalb als Übergangslösung eine Container-Kita aufstellen. "Aber nicht auf unserem Spielplatz", wehren sich jetzt Anwohner des Berliner Rings.

Ausgebremst und aus dem Auto gezerrt

Die Polizei sucht Zeugen für einen ungewöhnlichen Vorfall auf der Straße zwischen Scharnebeck und Lüdersburg. (Foto: Polizei)

Am Dienstag Abend ist eine Frau von einem Unbekannten aus ihrem Wagen gezerrt und rabiat angegangen worden. Vorausgegangen war der Attacke ein Überholmanöver.   

Strengere 3G-Regeln ab Sonnabend

Immer wenn in geschlossenen Räumen mehr als 25 Personen zusammenkommen, benötigen die Teilnehmenden einen Impf-, Genesenen- oder negativen Testnachweis. (Foto: krt)

Die Corona-Fallzahlen steigen. Eine Warnstufe gilt zwar noch nicht für den Landkreis Lüneburg, aber die steigende 7-Tage-Inzidenz führt jetzt zu strengeren 3G-Regeln. Die Kreisverwaltung hat deshalb eine neue Allgemeinverfügung veröffentlicht.

 Olaf Lies: Vor der Haustür will es am Ende keiner haben

Umweltminister Olaf Lies

Am Freitag startet im Hörsaal 4 der Leuphana eine Hybrid-Veranstaltung, um die junge Generation an der Endlager-Suche zu beteiligen. Mit dabei sind Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies, Dagmar Dehmer von der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE), Jorina Suckow, Vertreterin der Jungen Generation im Nationalen Begleitgremium, Farras Fathi, Mitantragsteller der Jungen Generation, und Bjarne Schemionek, Referendar an der Oberschule in Lüchow und Mitglied der „Bäuerlichen Notgemeinschaft“. Zuvor wird Steffen Kanitz von der BGE einen kurzen Überblick über den jetzigen Stand des Endlagersuchverfahrens geben. Vorab hat LZ-Autor Joachim Zießler ein Interview mit Minister Lies geführt.

 Deichverband ordert eine bessere Zusammenarbeit der Länder

ADV-Geschäftsführer Ansgar Dettmer (hinten) und Deichhauptmann Hartmut Burmester

Die Sorge vor dem nächsten Hochwasser ist fast omnipräsent in den Orten an der Elbe. Auch in Artlenburg. Die Bewohner fordern den bestmöglichen Schutz, dafür aber müssen auch die Länder besser zusammenarbeiten. Aber wo gibt es Verbesserungspotenzial? Das soll nun eine Schifffahrt mit dem niedersächsischen Umweltminister klären.

 Neues Bündnis gibt in Bardowick den Ton an

Sie wollen sich künftig verbünden (v.l.): Frank Isenberg (UWG), Lothar Meyer (WfB), Achim Gründel (SPD) und Patrick Backeberg (Grüne). (Foto: privat)

Die bisherige Mehrheitsgruppe wird künftig um die Unabhängige Wähler-Gemeinschaft aus Barum erweitert. Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann (CDU) ist nicht begeistert von der Ankündigung der SPD.

 Christoph Maltzans letzte Ratssitzung

Christoph Maltzan

Bei der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderates in Dahlenburg wurde über ein Sirenenkonzept für Dahlenburg diskutiert. Christoph Maltzan saß zum letzten Mal als Samtgemeindebürgermeister am Ratstisch. Bereits in der kommenden Woche, 4. November, findet die konstituierende Sitzung des neuen Samtgemeinderates statt 

 Amelinghausen: Jetzt kommen die neuen Prinzessinnen

Heideblütenfestverein

Gibt es im nächsten Jahr endlich wieder ein großes Heideblütenfest? Der Vorstand des Amelinghausener Vereins ist zuversichtlich und hat bereits mit den Planungen begonnen. Das geht auch, weil der Verein finanziell gut aufgestellt ist – nicht nur wegen Corona-Hilfen vom Landkreis und Samtgemeinde, sondern auch wegen einer großen Spende.