Donnerstag , 20. Januar 2022
Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Zukunftsserie: Aus der Krise lernen

Ulf Basting-Neumann

Corona hat gezeigt: Wir sind nicht allein auf der Welt, alles hängt mit allem zusammen. Der Arzt Ulf Basting-Neumann sagt aber auch: Die Krise ist eine Chance für die Menschen.

 BUND kritisiert Baugebiet Neulanden II

das Baugebiet Neulanden 2

„Es sind keine potentiellen Überflutungs-Hotspots erkennbar,“ sagt der Bleckeder Bürgermeister Dennis Neumann. Die vom Regionalverband Lüneburg des BUND prognostizierte Gefahr in dem Gebiet kann er nicht nachvollziehen.

 Alte Sorten stehen im Mittelpunkt beim Apfelfest

Olaf Anderßon mit einem Korb voller Äpfel, Birnen und Quitten

Die Corona-Pandemie hat auch die Aktivitäten des Lüneburger Streuobstwiesenvereins deutlich eingeschränkt. Doch nun blüht der Zusammenschluss wieder auf, bittet zum Apfelfest im Bleckeder Schloss. Dort können Besucher Obstsorten bestimmen oder Saft aus den eigenen Früchten pressen lassen. Und das Programm bietet noch mehr.

 Ehrenamtliche Radreparatur sucht neue Bleibe

Gerd Schlüschen (l.) und Harald Ahrendt reparieren ehrenamtlich Fahrräder für bedürftige Menschen. Jetzt suchen sie eine neue Bleibe für ihre Werkstatt. (Foto: be)

Harald Ahrendt und Gerd Schlüschen helfen Menschen, die sich sich weder ein neues Rad aus dem Handel leisten können, noch die Reparatur in einer Fachwerkstatt. Nun benötigen sie für ihr ehrenamtliches Projekt selbst Hilfe.

Die Briefkastenkarte für den Landkreis Lüneburg

Briefkästen in Lüneburg

Lüneburg. Wer kennt es nicht: Trotz aller Digitalisierung hat manch ein Lüneburger immer wieder Dokumente, Briefe und Papiere, die dem Empfänger ausschließlich auf dem Postweg zugestellt werden können oder sollen. …

 Aus der Kaserne ins Überschwemmungsgebiet

Heiko Heyde (l.) und Kevin Ackermann engagieren sich ehrenamtlich bei den Aufräumarbeiten im Ahrtal. Heiko Heyde ist jetzt erneut auf dem Weg in das Katastrophengebiet. (Foto: t&w)

In nur wenigen Stunden wurde ganze Ortschaften im Ahrtal durch sintflutartige Regenfälle zerstört. Die Aufräumarbeiten werden Jahre dauern. Zu den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich vor Ort engagieren, gehört auch Heiko Heyde aus Bardowick. Für ihn keine einmalige Aktion.