Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Mit Kommentar: Mehrheit im Kreistag fordert Haushaltskorrektur

SPD-Fraktionschef Franz-Josef Kamp und Grünen-Chefin Petra Kruse-Runge. (Fotos: t&w)

Unzufrieden mit den Sparmaßnahmen von Landrat Jens Böther (CDU) sind SPD, Grüne und Linke/Partei im Kreistag. Mit einem Nachtragshaushalt wollen sie die von Böther verhängte Haushaltssperre aushebeln. Doch setzen sie auch weiterhin auf Gespräche für eine gemeinsame Lösung.

 Handorf gibt Startschuss für die neue Schützenfest-Saison

Auftakt der Schützenfest-Saison am 20. Mai in Handorf: Nach zweijähriger Pause dürfen die Schützen wieder feiern, vorab schmücken sie den Ort

Darauf haben Schützen lange warten müssen – auf ihr Schützenfeste. Wegen der Corona-Pandemie durften sie zwei Jahre nicht feiern. Doch die Zeit des Wartens ist jetzt vorbei: Der Schützenverein Handorf legt am Freitag, 20. Mai, als erster wieder los.

 Wassermanagement-Konzept: Suche nach den richtigen Antworten

Nächster Schritt für das Wassermanagement-Konzept. Bürgerinitiative „Unser Wasser“ berichtet vom Besuch bei Lies. (Foto: AdobeStock)

Wie hält man das Wasser in der Landschaft? Welche Moore können renaturiert werden? Wie kann mehr Wasser auch in der Landwirtschaft eingespart werden? Die Bürgerinitiative „Unser Wasser“ arbeitet an der Beantwortung dieser Fragen – und berichtet vom Besuch bei Umweltminister Olaf Lies.

 Bauern in Sorge: Wer darf künftig wie viel düngen?

Warfen gemeinsam einen Blick in die Zukunft: Landrat Jens Böther, Boris Erb, Kreisvorsitzender im Bauernverband Nordostniedersachsen, und Niedersachsens Landvolk-Präsident Holger Hennies (von links). (Foto: phs)

Wer darf künftig wie viel düngen? Wo Ökostrom produzieren? Wie Wasser sparen? Fragen über Fragen beim Bauernverband Nordostniedersachsen. Bei der Kreisversammlung am Mittwoch wurde mit Carsten Hövermann und Boris Erb nicht nur eine neue Doppelspitze ins Amt gewählt, sondern auch ein Blick in die Zukunft geworfen. Nach Prognosen von Niedersachsens Landvolk-Präsident Holger Hennies dürften über dem Westen von Lüneburg, Dahlenburg, Amelinghausen und der Elbmarsch bald dunkle Wolken aufziehen. Der Grund liegt in der Düngeverordnung.

 Zensus 2022: Wenn Tote Post bekommen

Jörg Lüdtke und Tochter Jasmin Mesterknecht fragen sich, warum die 2019 verstorbene Frau und Mutter Regina Lüdtke eine Aufforderung zur Teilnahme am Zensus 2022 erhalten hat. (Foto: phs)

„Wie kann das sein? Findet denn kein Datenabgleich statt?“ Diese Fragen stellt sich Jörg Lüdtke aus Hohnstorf/Elbe, nachdem er im Briefkasten die Aufforderung zur Teilnahme am Zensus gefunden hat – adressiert an seine 2019 verstorbene Frau.

Hausbesitzer stirbt bei Wohnungsbrand

bei dem Großeinsatz waren Feuerwehren aus Lüdersburg, Jürgenstorf, Echem, Scharnebeck, Rullstorf und Boltersen im Einsatz. (Foto: Feuerwehr)

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Mittwoch zu einem Wohnungsbrand in den Lüderburger Ortsteil Grevenhorn gerufen. Das Feuer war inzwischen von selbst erloschen. In dem verrußten Haus entdeckten die Feuerwehrleute dann eine Leiche. Die Polizei geht von einem Suizid aus.

 Bürgerbus-Team in Amelinghausen sucht Unterstützung

Anke Dinsing (l.) und Ilse Thiemann.

Rund 280 Menschen aus allen Ortschaften der Samtgemeinde Amelinghausen nutzen aktuell den Bürgerbus – Tendenz steigend. Für Herbert Tolksdorf ein Grund zur Freude und Sorge zugleich: Der Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins sucht händeringend Nachwuchsfahrer für den Einsatz am Steuer. Wird ein Helfer krank, „wird’s jetzt schon schwierig“.

 Was künstliche Intelligenz alles nicht kann

Dr. Henning Beck sowie die Sparkassenvorstände Torsten Schrell (l.) und Janina Rieke.

Nach mehr als einem Jahr ohne größere Veranstaltungen hat die Sparkasse jetzt zum nachträglichen Jahresauftakt rund 300 Gäste begrüßen können. Zu Gast im Castanea-Forum war der Neurowissenschaftler Dr. Henning Beck.  Er referierte über die „Biologie der Geistesblitze“.

Inselsee bleibt an Himmelfahrt gesperrt

An Himmelfahrt wird der Bereich des Inselsees erneut weiträumig nicht nur für feiernde Gruppen gesperrt.

An Himmelfahrt wird der Bereich des Inselsees erneut weiträumig nicht nur für feiernde Gruppen gesperrt.  Sechs externe Sicherheitskräfte sind engagiert worden. Die Beteiligten hoffen, dass es ein fröhlicher aber friedlicher Vatertag werden wird.